• Einstellungen
Donnerstag, 14.06.2018

Neuzugang mit Verspätung

Dynamo Dresden vermeldet die Verpflichtung von Linksverteidiger Brian Hamalainen. Überraschend kommt die Nachricht nicht.

Brian Hamalainen an seinem neuen Arbeitsplatz.
Brian Hamalainen an seinem neuen Arbeitsplatz.

© SG Dynamo Dresden/Steffen Kutner

Dresden. Was lange währt: Schon vor einem Monat berichtete szonline darüber, dass Dynamo Dresden den dänischen Linksverteidiger Brian Halamainen verpflichtet habe. Doch erst am Donnerstag bestätigte auch der Verein den Neuzugang von SV Zulte Waregem. Der belgische Erstligist hatte den Wechsel bereits Ende Mai über die sozialen Netzwerke bestätigt, die Meldungen aber wenig später wieder zurückgezogen.

Nun erklärte Dynamos Interims-Sportgeschäftsführer Kristian Walter zu dem Transfer: „Brian ist ein erfahrener und zweikampfstarker Außenverteidiger mit gutem Stellungsspiel und einer ausgeprägten Antizipation für die jeweilige Spielsituation. Er verfügt über ein klares Passspiel und einen sehr guten linken Fuß, den er bei Offensivaktionen und Standards zur Geltung bringen kann.“ Für die Schwarz-Gelben wir Hamalainen mit der Rückennummer 31 auflaufen.

Der 29-Jährige durchlief von der U16 bis zur U21 sämtliche Nachwuchsteams der dänischen Nationalmannschaft. Den Sprung ins A-Team schaffte der Verteidiger zwar nicht, dafür ist er aber bei seinem letzten Verein eine feste Größe. In der zurückliegenden Saison bestritt er 27 Partien für Waregem, wurde nur einmal ausgewechselt und schoss drei Tore. Auch in der Europa League kam er zum Einsatz.

Nun zieht es ihn an die Elbe. Warum? „In Dresden wird Fußball gelebt, davon konnte ich mich bei einem Besuch hier im Stadion selbst überzeugen“, sagte Brian Hamalainen nach seiner Vertragsunterschrift. „Ausschlaggebend für mich war, dass der Verein eine klare Philosophie verfolgt und sich Schritt für Schritt weiterentwickeln will. Ich möchte ein Teil dieses Prozesses sein, auf diese Herausforderung freue ich mich sehr.“ (szo)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.