• Einstellungen
Dienstag, 05.06.2018

Neukircher läuft Landesrekorde

Sprinter Steffen Scholze vom Bautzener LV Rot-Weiß 90 ist auch in der Altersklasse M 50 noch sehr schnell unterwegs.

Von Christian Kluge

Steffen Scholze (links) mit seinem Bautzener Trainer Wolfgang Schumacher. Er will im September bei der Senioren-WM starten.
Steffen Scholze (links) mit seinem Bautzener Trainer Wolfgang Schumacher. Er will im September bei der Senioren-WM starten.

© privat

Leichtathletik. Wer rastet, der rostet – und genau das macht Steffen Scholze vom Bautzener LV Rot-Weiß 90 gar nicht. „Ich trainiere drei- bis viermal die Woche in Bautzen, starte aber schon seit 2014 für die TSG Markkleeberg, die mich auf Grund von Mannschafts- und Staffelwettbewerben verpflichtet hat“, erzählt Scholze, der in Neukirch wohnt und beim VW-Autohaus Lauermann in Sohland als Verkäufer tätig ist.

Erst vergangenen Sonntag verbesserte der BLV-Senior in der Altersklasse M 50 bei den offenen Landesmeisterschaften von Berlin-Brandenburg als Sieger über 200 m den Sachsenrekord auf 24,84 Sek. Auch über 100 m (12,34) und im Weitsprung (5,45 m) ließ er die Konkurrenten hinter sich. Eine Woche zuvor stand auch die Vorrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in Neukieritzsch auf dem Programm. „Hier gelangen mir zwei Landesrekorde über 100 m und mit der 4x100-m-Staffel der TSG Markkleeberg“, erzählt Scholze stolz. Die neuen Bestmarken stehen nun bei 12,24 und 49,65 Sek.

„Mit meinem Bautzener Trainer Wolfgang Schumacher habe ich in diesem Jahr noch viel vor. Jetzt laufen erst einmal die Vorbereitungen auf die Landesmeisterschaften in Zwickau, die am 23. und 24. Juni stattfinden.“ Eine Woche später will Steffen Scholze bei den Deutschen Meisterschaften in Mönchengladbach die Konkurrenz aufmischen. „Bei Verletzungsfreiheit steht dann vom 5. bis 16. September die Weltmeisterschaft der Masters in Malaga auf dem Plan. Dort möchte ich auch noch einmal angreifen. Das ist aber noch Zukunftsmusik.“ Meldeschluss für Malaga ist allerdings schon am 11. Juli.