• Einstellungen
Montag, 02.07.2018

Neugersdorf verliert ersten Test

Von Jens Kölz

Der Neugersdorf Tobias Gerstmann (links) im Duell gegen Milan Kerbr von Slovan Liberec. Foto: Florian Richter
Der Neugersdorf Tobias Gerstmann (links) im Duell gegen Milan Kerbr von Slovan Liberec. Foto: Florian Richter

© Florian Richter 2018

Im ersten Vorbereitungsspiel auf die kommende Regionalliga-Saison unterlag der FC Oberlausitz Neugersdorf dem Tabellensechsten der höchsten tschechischen Liga, Slovan Liberec mit 0:1. Das Tor des Tages erzielte Elvis Sukisa Mashike drei Minuten vor dem Ende.

Trotzdem hat Trainer Karsten Hutwelker eine gute Leistung seiner Mannschaft gesehen, zieht man den frühen Zeitpunkt in der Saisonvorbereitung in Betracht: „Ich bin mit diesem Test sehr zufrieden, auch wenn wir uns in der Schlussphase mit dem Gegentor um den Lohn unserer Arbeit gebracht haben. Wir haben die ganze Woche über an den Grundlagen im Ausdauerbericht gearbeitet. Da war es klar, dass bei uns die Beine schwerer waren als die von Slovan.“

Vor lediglich 116 Zuschauern kamen die Gastgeber zu Beginn besser ins Spiel und hatten durch Lukas Knechtel, der als Probespieler zum Einsatz kam und in den vergangenen zwei Spielzeiten für den SV Babelsberg auflief, die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Sein Volleyschuss verfehlte den Kasten von Hladky knapp (4.). Allmählich zeigten die Gäste mehr Präsenz, Voltr war mit seinem Lattentreffer dem Führungstreffer für Slovan am nächsten (10.). Der gleiche Spieler prüfte Sabri Vaizov, der in der ersten Halbzeit das Neugersdorfer Tor hütete, erneut, doch der Bulgare machte sich lang und konnte parieren (22.). Gegen Ende des ersten Durchgangs brachte Bocar Djumo den tschechischen Torhüter noch einmal in Bedrängnis (41.), es blieb jedoch beim 0:0.

Nach dem Wechsel bedrohten zunächst Mashike (48.) und Teras Kacharaba (49.) das Neugersdorfer Gehäuse. Doch erfolgreich waren sie ebensowenig wie Milan Kerbr, der mit einem Freistoß am gut reagierenden Samuel Abele, der in der zweiten Halbzeit im FCO-Tor stand, scheiterte (64.). Dann drehten die Oberlausitzer noch einmal richtig auf. Slovans Torwart Vaclav Hladky konnte durch zwei starke Paraden erst Oliver Merkels Geschoss (69.) und dann noch eine gute Möglichkeit für Dennis Blaser zunichte machen (72.). Als sich alles auf ein 0:0 einpegelte, entschied Mashike in der 87. Minute die Partie.

FCO: Vaizov (46. Aubele) – van Kerkhof, Wolf, Komnos (53. Träger) – Merkel, Petrick, Dittrich (81. Fagan), Knechtel – Gerstmann (63. Gnieser), Marek (63. Blaser), Djumo