• Einstellungen
Mittwoch, 07.11.2018

Neues Prinzenpaar für närrische Saison

„Helau“ und „Alan“ heißt es am Wochenende zwischen Cottbus, Spremberg und Bad Muskau. Die Regentschaft haben bereits Tobi I. und Vivien I. übernommen.

Das neue Prinzenpaar des Karneval Verbandes Lausitz, Tobi I. und Vivien I., tritt jetzt seine Herrschaft an, die bis zum Aschermittwoch 2019 dauern wird.
Das neue Prinzenpaar des Karneval Verbandes Lausitz, Tobi I. und Vivien I., tritt jetzt seine Herrschaft an, die bis zum Aschermittwoch 2019 dauern wird.

© Beowulf Kayser

„Helau“ und „Alan“ heißt es an diesem Wochenende wieder zwischen Cottbus, Spremberg und Bad Muskau: „Mit den ersten närrischen Veranstaltungen am Sonnabend, dem 10. November, und den traditionellen Rathausstürmen am 11.11., 11.11 Uhr starten rund 5 000 Närrinnen und Narren von uns in die neue Saison“, sagte der Präsident des Karneval Verbandes Lausitz (KVL), Matthias Schulze, dem Tageblatt.

Die Regentschaft über die geballte Ladung an Frohsinn und purer Lebensfreude aus den 42 KVL-Mitgliedsvereinen, darunter aus Bad Muskau, Uhyst und Groß Düben, hat bereits das neue Prinzenpaar Tobi I. / Vivien I. übernommen. Der Tobias Horlbeck (23) aus Nürnberg und Vivien Braunke, die sich schon als Funkenmariechen ihre ersten Sporen in Döbern verdiente, sollen die närrische Meute bis zum Aschermittwoch erfolgreich durch die fünfte Jahreszeit führen. Beide sind beruflich verbunden und als Steuer- und Unternehmensberater tätig. Ihr größter Trumpf und Erfahrungsschatz in der närrischen Branche: der Einsatz 2017 als Prinzenpaar des Döberner Karnevalclubs (DKC). „Was haben Prinz Tobi I. und ihre Lieblichkeit Vivien I. bei unserer 44. Session für gute Laune verbreitet“, erinnert sich DKC-Präsident Wieland Wagner. Unter dem Motto „Rums, wenn die Rakete kracht“ will das neue KVL-Prinzenpaar jetzt nahtlos an seine stimmungsvolle Döberner Zeit anknüpfen.

„Das närrische Volk der Lausitz kann sich dabei in der neuen Session auf eine Menge karnevalistische Höhepunkte freuen“, kündigte KVL-Präsident Matthias Schulze an. Dazu gehören neben den Rathausstürmen und Eröffnungsveranstaltungen an diesem Wochenende unter anderen das 26. Freundschaftstanzturnier und die 20. Lausitz-Meisterschaft des KVL am 24. November in der Pulsnitzhalle Ortrand und die große Fernsehgala „Heut‘ steppt der Adler“ am 26. Januar 2019 in der Cottbuser Stadthalle, an der alle Vereine des Karneval Verbandes Lausitz teilnehmen. Am 2. Februar werden in Kolkwitz bei Cottbus wieder die besten Männer-Balletts ermittelt. Krönender Abschluss und ein besonderer Höhepunkt der Session 2018/2019 soll wieder der größte Karnevalsumzug in den neuen Bundesländern am 3. März in Cottbus werden. Zum „Zug der fröhlichen Leute“ werden über 3 000 Närrinnen und Narren aus vier Bundesländern und über 100 000 Schaulustige an der Umzugsstrecke durch die Cottbuser Innenstadt erwartet. Nach der 6.  Kindergala „Heut‘ steppt der Spatz“ am 20. Januar in der Stadthalle Cottbus gibt es am 5. März 2019 noch den „Zug der fröhlichen Kinder“ durch Cottbus. Der veranstaltende Kinderkarneval Club Cottbus (KiKaC), der einzige im Land Brandenburg, feiert in diesem Jahr übrigens sein 11. Jubiläum und wird dieses Mal vom Prinzenpaar Tristan I. und Sophia I. (beide acht Jahre) angeführt.