• Einstellungen
Donnerstag, 12.07.2018

Neue Straßensperrungen

Bei Steinigtwolmsdorf und Putzkau wird die Fahrbahn instand gesetzt. Auch bei Gaußig und in Taschendorf wird gebaut.

Rund um Bischofswerda gibt es neue Baustellen.
Rund um Bischofswerda gibt es neue Baustellen.

© dpa

Bischofswerda. Autofahrer, die auf der B 98 zwischen Steinigtwolmsdorf und Wehrsdorf unterwegs sind, müssen in der kommenden Woche mit einer eintägigen Vollsperrung der Bundesstraße rechnen. Grund sind Arbeiten zur Straßen-Oberflächenbehandlung, die in der Zeit vom 16. bis 20. Juli ausgeführt werden sollen. Zwar dauern diese Arbeiten voraussichtlich nur einen Tag. Doch weil dafür trockenes Wetter Voraussetzung ist, musste man ein längeres Zeitfenster einplanen, heißt es im Landratsamt. Die Arbeiten werden kurzfristig anberaumt, eine Umleitung über Wilthen und Schirgiswalde-Kirschau wird ausgeschildert.

Mit einem Heißverfahren wird die Asphaltdeckschicht gewissermaßen gewartet; Risse werden verschlossen. Solche Unterhaltungsmaßnahmen sollen verhindern, dass der Asphalt ausbricht und sich Schlaglöcher bilden. Dieselben Arbeiten werden auf der Ottendorfer Straße zwischen Putzkau und dem Abzweig Grüne Tanne ausgeführt. Die Arbeiten dort, ebenfalls bei Vollsperrung, sind für den Zeitraum vom 13. bis 20. Juli angekündigt. Sie sollen aber auch nur einen Tag dauern.

Zwischen Gaußig und Naundorf wird bei Vollsperrung die Fahrbahn instand gesetzt – Dauer zwei Tage im Zeitfenster zwischen dem 16. und 27. Juli. In Taschendorf gibt es auf der Bischofswerdaer Straße vom 16. Juli bis 16. August eine halbseitige Sperrung. Dort wird ein Kabel verlegt. (SZ)