• Einstellungen
Samstag, 29.10.2016

Musik verbindet

Zum ersten Mal treten junge Leute der Ober- und Förderschule gemeinsam in der Kirche auf. Eine Stiftung macht’s möglich.

Nach dem Musikunterricht mit einer speziellen Instrumentenkunde singen Jugendliche der Ober- und Förderschule gemeinsam in der Stadtkirche.
Nach dem Musikunterricht mit einer speziellen Instrumentenkunde singen Jugendliche der Ober- und Förderschule gemeinsam in der Stadtkirche.

© André Braun

Waldheim. Sie singen vom kleinen grünen Kaktus und der Gemütlichkeit, aber auch „Im Frühtau zu Berge“ und „Alt wie ein Baum“. Vor wenigen Monaten hatten die Sechstklässler der Oberschule und Achtklässler der Förderschule noch wenig Interesse an solcher Musik. Seit April haben sie sich gemeinsam mit Kantor René Michael Röder und Unterstützung des Posaunenchores mit Holz- und Blechblasinstrumenten beschäftigt. Lutz Hellmuth vom Musik-Express erklärte den Jugendlichen die Instrumente einer Band. Üblich ist ein solcher Unterricht weder an der Ober- noch an der Förderschule. Möglich machten ihn der deutsch-syrische Autor François Maher Presley und Verleger Jörg Wolfgang Krönert. Sie unterstützten das Projekt aus einer Stiftung, durch die Mädchen und Jungen in Kontakt mit Kunst und Kultur kommen, unabhängig von ihrer Begabung, oder davon, ob sie sich das wirtschaftlich leisten können. „Das ist ein Stück Integration“, meint Krönert. Während des Abschlusskonzerts am Abend in der Stadtkirche St. Nicolai überreichte er einen Scheck über 3 000 Euro zur Finanzierung des Unterrichts an Jürgen Köber, Leiter der Oberschule Waldheim, und Heiko Felgener, Leiter der Förderschule Waldheim. (DA/rt)

Desktopversion des Artikels