• Einstellungen
Freitag, 09.11.2018

Missglückter Saisonstart

Die Männer-Oberliga eröffnete in Kubschütz die Hallen-Punktspielsaison 2018/2019. Der FSV Hirschfelde musste zum Auftakt gegen beide Mannschaften des Gastgebers antreten. Gegen die zweite Mannschaft zogen die Hirschfelder in beiden Spielen jeweils in drei Sätzen den Kürzeren (5:11, 12:10, 3:11 und 6:11, 12:10, 6:11). Die aus der zweiten Bundesliga abgestiegene erste Kubschützer Mannschaft setzte sich gegen den Oberligavierten des Vorjahres aus Hirschfelde jeweils in zwei Sätzen durch (11:5, 11:5 und 11:9, 11:8). Neben dem FSV Hirschfelde vertritt noch der SV Energie Görlitz den Landkreis in der Oberliga. Der Aufsteiger beendete den ersten Spieltag gegen die SG Waldkirchen (2:1 und 0:2) und den FSV Rittersgrün (0:2 und 0:2) mit 2:6 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Insgesamt 34 Mannschaften aus dem Landkreis Görlitz haben für die bevorstehende Saison unter dem Hallendach gemeldet. Elf Männer-, fünf Frauen-, vier Senioren- und 14 Jugendmannschaften von sechs Vereinen nehmen am regelmäßigen Punktspielbetrieb von der Oberliga, der höchsten sächsischen Spielklasse, bis zur Bezirksliga der U10-Jugend teil. Der SV Walddorf (10), FSV Hirschfelde (9), Energie Görlitz und Lok Schleife (beide 6) stellen die meisten Mannschaften. Empor Löbau schickt zwei und der BSV Waltersdorf ein Team auf das Hallenparkett. (rs)