• Einstellungen
Freitag, 02.11.2018

Meißen und Gröditz müssen auswärts ran

Meißen/Gröditz. Am 9. Spieltag der Fußball-Landesklasse Mitte ist TuS Weinböhla spielfrei. Nach dem spektakulären 4:4 gegen Spitzenreiter BSC Freiberg haben sich die Schützlinge von Trainer Yves Würgau das spielfreie Wochenende verdient.

Der Tabellenzweite Meißner SV reist nach Wesenitztal. Die Gastgeber sind seit vier Partien ungeschlagen, haben aber zu Hause noch nicht gewonnen. „Wir brauchen die drei Punkte, um uns endlich aus der Abstiegsregion zu entfernen“, sagt Uwe Rahle, der in der Sommerpause als Trainer vom BSV Sebnitz zum SVW wechselte. Die Gröditzer gastieren am Sonntag beim Hainsberger SV, der in den letzten beiden Heimspielen gegen Weinböhla (7:0) und Hartmannsdorf (6:1) insgesamt 13 Tore erzielte. Gröditz wartet in dieser Saison noch auf den ersten Auswärtssieg (zwei Remis, zwei Niederlagen), stellt aber mit Tim Zeller (acht Treffer) den zurzeit besten Torschützen der Liga. (js)

Desktopversion des Artikels