• Einstellungen
Freitag, 09.11.2018

Meißen und Gröditz bauen auf Heimvorteil

Landkreis. Am 10. Spieltag der Fußball-Landesklasse Mitte stehen für den Meißner SV (4.) und den FV Gröditz (11.) Heimspiele an. In der Domstadt wird der SV Bannewitz erwartet, der am vergangenen Sonntag zu Haus gegen Stahl Freital schlimm unter die Räder kam (2:7). Die Meißner wollen zurück in die Erfolgsspur. Nach vier Siegen infolge, holte der MSV aus den letzten vier Partien nur zwei Zähler.

Auch die Gröditzer streben nach der unglücklichen Niederlage in Hainsberg (1:2) einen Dreier an. Zu Gast in der Röderstadt ist der Tabellenzweite SG Motor Wilsdruff, der sich vor dieser Serie mit Philip Heineccius und Willi Richter (kamen aus Radebeul) im Offensivbereich erheblich verstärkt hat.

TuS Weinböhla (11.) reist nach Hartmannsdorf und wird sich auf dem dortigen Waldsportplatz auf einen unangenehmen Gastgeber einstellen müssen. Empor spielt bisher eine sehr ordentliche Saison und steht mit 13 Zählern immerhin auf dem fünften Rang. Zu Hause wurden drei der vier Partien gewonnen. Zudem steht Kapitän und Torjäger Norman Bendix nach einer schweren Handverletzung wieder zur Verfügung. (js)

Desktopversion des Artikels