• Einstellungen
Montag, 08.10.2018

Mehr Radfahrer sollen Pirna bewerten

Beim Fahrradklimatest des ADFC schnitt Pirna bisher nicht so gut ab. Für die aktuelle Auflage werden Teilnehmer gesucht.

Von Thomas Möckel

© Symbolbild/dpa

Pirna. Was bieten Städte und Gemeinden, damit sich Radfahrende mit unterschiedlichen Bedürfnissen und in allen Altersgruppen wohl und sicher fühlen? Bewerten können das nur die Radfahrer selbst. Daher ruft der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) aktuell wieder dazu auf, am Fahrradklima-Test teilzunehmen, der großen ADFC-Umfrage zum Radverkehr. Mitmachen kann jede Person, die Rad fährt, egal, ob sie ADFC-Mitglied ist oder nicht. Der Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet 2018 zum achten Mal statt, teilt der ADCF mit.

Aktuell haben nach Angaben des Clubs bereits 83 Personen in Pirna die Möglichkeit genutzt, den Online-Fragebogen auszufüllen und in ihrer Stadt radspezifische Kriterien bewertet. „Um die Datenqualität zu verbessern, benötigen wir aber noch mehr Personen, die sich an der Umfrage beteiligen“ sagt Konrad Krause, der den Fahrradklima-Test für den ADFC Sachsen koordiniert. Die große Befragung habe schon in der Vergangenheit bei vielen Verantwortlichen in der Kommunalpolitik und in den Stadtverwaltungen das Bewusstsein für den Radverkehr geschärft.

Der letzte Fahrradklima-Test des ADFC fand vor zwei Jahren statt. Damals bewerteten 138 Radfahrer die Stadt Pirna nach Rad-Kriterien, über 120 000 waren es deutschlandweit. Von 364 deutschen Städten mit weniger als 50 000 Einwohnern belegte Pirna in der Endauswertung den 280. Platz und befand sich damit bundesweit im hinteren Mittelfeld. Besonders lobten die Radler in Pirna 2016 zwar die gute Erreichbarkeit von alltäglichen Zielen. Handlungsbedarf attestierten sie der Stadtverwaltung dagegen beim Bau und Beschildern von Radwegen. Außerdem beklagten sie deutliche Mängel beim Winterdienst. Die Umfrage zum Fahrradklimatest läuft noch bis zum 30. November. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2019 präsentiert.

Desktopversion des Artikels