• Einstellungen
Donnerstag, 12.07.2018

Mehr Geld für Dresdner Bauarbeiter

Genau hinschauen, ist jetzt angesagt. Die über 4 600 Bauarbeiter aus Dresden sollten jetzt ganz genau auf ihre Juni-Lohnabrechnung schauen. Das empfiehlt die IG Bau Dresden. Rückwirkend zum Mai steigen die Löhne nämlich um 6,6 Prozent. Darauf hatte sich die Gewerkschaft mit Vertretern der Arbeitgeber in der vergangenen Tarifrunde geeinigt. Ein gelernter Maurer oder Straßenbauer kommt nun auf einen Stundenlohn von 19,35 Euro. Am Monatsende sind das 209 Euro mehr als bisher. Spätestens jetzt müsste das Lohn-Plus auf dem Gehaltszettel stehen.

Laut IG Bau-Bezirksvorsitzendem Jörg Borowski sei das ein riesiger Schritt für die Beschäftigten. Die haben derzeit gut zu tun. Die Bauwirtschaft boomt. Viele Firmen kommen mit dem Bauen kaum hinterher. „Jetzt erhalten auch die einen fairen Anteil, die täglich auf dem Gerüst die Knochen hinhalten.“ Im nächsten Jahr soll der Lohn weiter steigen. Außerdem gibt es eine Einmalzahlung von 250 Euro. Bis zum Jahr 2020 wird schrittweise bundesweit ein 13. Monatsgehalt eingeführt. Das mache die Branche auch wieder für Auszubildende interessant, sagt Borowski. (jam)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.