• Einstellungen
Montag, 13.08.2018

LHV kommt immer besser in Form

LHV Hoyerswerda30  (14)

Radebeuler HV13  (  9)

Am Sonnabend empfing der LHV den letztjährigen Siebenten der Verbandsliga Ost, also einen unterklassigen Gegner. Auf LHV-Seite fehlten aus verschiedenen Gründen Max Kastner, Lukas Seifert und Tony Jäschke. Ziel beider Teams war es, sich weiter auf die bald beginnende Saison vorzubereiten. Dabei spielte das Ergebnis nur eine untergeordnete Rolle, so dass auch vereinbart wurde die Anzeigetafel nur mit der Zeit mitlaufen zu lassen. Die Spieler sollten sich vielmehr auf die Aufgabenstellungen ihrer Trainer konzentrieren. Die LHVer bekamen diese in Form von bestimmten neuen Spieleröffnungen im Angriff. Dabei konnten die Zuschauer zum Teil schön heraus gespielte Tore sehen. Allein, das Visier war noch nicht so richtig eingestellt, so dass viele freie Würfe vergeben wurden. Aus der Halbzeitpause kamen die Hoyerswerdaer dann konzentrierter. Die Abwehr stand weiter sehr sicher, wobei in der Pause noch ein paar Verbesserungen vorgenommen werden konnten. Dem Verbandsligisten aus Radebeul fiel es immer schwerer, sich Chancen zu erarbeiten. Im Angriff des LHV wurde weiterhin das taktische Konzept umgesetzt und auf das Tempo gedrückt. Dadurch gelangen etliche schöne Kontertore. In dem freundschaftlichen Vergleich, indem sich nichts geschenkt wurde, lautete das inoffizielle Endergebnis 30:13.

Schon in einer Woche steht im heimischen BSZ der nächste Test an. Beim Heimturnier des LHV sind die Teams aus Cunewalde, Grünheide, Leipzig und Freiberg in Hoyerswerda zu Gast. (LHV)

LHV Hoyerswerda: Henry Schacht – Ben Krahl, Nils Nitzsche, Dario Feuerriegel, Stan Altmann, Tobias Sieber, Sebastian Schneider, Christian Herzer, Ronny Eckert, Leon Burmeister, Florian Arend, Fabian Knofe, Alexander Canbek // Trainer: Conni Böhme, Torsten Tschierske

Desktopversion des Artikels