• Einstellungen
Donnerstag, 13.09.2018

Kunst- und Trödelmarkt

Im Rahmen der „Hofewiesn“ in der Dresdner Hofewiese findet erstmals ein Trödelmarkt statt.

Holger Zastrow ist der Eigentümer der Hofewiese.
Holger Zastrow ist der Eigentümer der Hofewiese.

© Sven Ellger

Langebrück. Wer am Sonntag, dem 30. September, die „Hofewiesn“ in der Hofewiese besucht, kann dort auch eine Premiere erleben: Denn zum ersten Mal wird im Rahmen des Familienoktoberfestes auch ein Kunst-, Antik- und Trödelmarkt veranstaltet. In der Zeit von zehn bis 18 Uhr können die Besucher auf diesem Trödelmarkt sicher so einiges finden. Antiquitäten, Bücher, hochwertigen Trödel, Hausrat oder Kindersachen. Auch eine kostenfreie Schätzung von Antiquitäten und alten Büchern ist möglich. Eröffnet wird die Hofewiesn um 11 Uhr mit einer konzertanten Aufführung des Bautzener Jugendblasorchesters. Darüber hinaus bietet der Historiker Jürgen Naumann eine Wanderung von Langebrück über den „Saugarten“ zur „Hofewiese“ mit Geschichten zur Region und zur Hofewiese an. Treffpunkt für alle Interessierten ist an der Infotafel am Bahnhof Langebrück (11 und 13 Uhr, 3 Euro je Person).

Besucher können den kostenfreien Bustransfer der Dresdner Stadtrundfahrt in Anspruch nehmen. In der Zeit von 10 bis 19 Uhr fahren die Busse im 30-minütigen Takt ab Dresden-Klotzsche zur Hofewiese und zurück. (szo)