• Einstellungen
Samstag, 08.09.2018

Doch keine Publikumssparte bei den Oscars

Los Angeles. Bei der 91. Oscar-Verleihung im Februar 2019 wird es doch keine neue Sparte zur Würdigung von Publikums-Hits geben. Das gab die Filmakademie bekannt. Damit machte der Verband einen Rückzieher von Plänen für die Einführung einer neuen Trophäen-Kategorie („popular film“), die Anfang August verkündet worden war. „Wir erkennen die Notwendigkeit für Diskussionen mit unseren Mitgliedern“, so die Academy. Viele Mitglieder würden sich fragen, ob Genre-Filme wie der Horror-Hit „Get Out“ oder Actionstreifen wie „Mission Impossible 6“ dann nur für einen „populären“ Oscar nominiert werden könnten, aber nicht mehr in der prestigeträchtigen Sparte „Bester Film“.

Gelegentlich räumen Blockbuster wie „Titanic“ und „Herr der Ringe“ bei den Oscars ab, doch meist werden kleinere Produktionen in den Top-Sparten nominiert. Die Branche sieht den Plan als Bemühen, wieder mehr Zuschauer für die Oscar-Verleihung an den Bildschirm zu locken. (dpa)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.