• Einstellungen
Freitag, 14.09.2018

Kretschmer spricht über Sicherheit

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) will mit Bürgern und Parteikollegen zum Thema in Limbach debattieren.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) kommt am Mittwoch nach Limbach.
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) kommt am Mittwoch nach Limbach.

© dpa

Wilsdruff. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) kommt am nächsten Mittwoch in den Wilsdruffer Ortsteil Limbach. Im dortigen Rittergut nimmt er an einer Regionalkonferenz der sächsischen CDU teil. Diese steht unter dem Thema Sicherheit. Weitere Teilnehmer sind Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) und Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft.

Die öffentliche Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Der Generalsekretär der sächsischen CDU, Alexander Dierks, wird die Veranstaltung eröffnen. Der Landesverband rechnet mit 200 Besuchern. Kretschmer, Wöller und Wendt wollen erörtern, was der Staat tun kann, damit man in Sachsen sicher und selbstbestimmt leben kann. „Dazu gehört etwa der Schutz von Hab und Gut ebenso wie die Sicherheit von digitalen Daten“, sagt Pressesprecher Alexander Szymanski. Sie werden sich auch dazu äußern, wie der Staat Kfz-Diebstähle, Einbrüche, Rauschgiftdelikte, aber auch Cyberangriffe und Identitätsmissbrauch verhindern will.

Über diese Themen wolle man ins Gespräch kommen, so Szymanski. Möglich sein wird das in einer öffentlichen Diskussionsrunde. (SZ/mb)

CDU-Regionalkonferenz, Mittwoch, 19. September, Beginn: 18 Uhr, Rittergut Limbach, Am Rittergut 7

Desktopversion des Artikels