• Einstellungen
Freitag, 09.11.2018

Krabatmühle mit Bus-Anbindung

Schwarzkollm. Mit dem Fahrplanwechsel im kommenden Monat wird die Krabatmühle in Schwarzkollm direkt an das Stadtliniennetz angebunden. Das hat der Technische Ausschuss beschlossen. Dafür wird allerdings die bisherige Anbindung des Wohngebiets Wiesengrund nördlich der Bahntrasse aufgegeben. Die Verkehrsgesellschaft Schwarze Elster (VGH) denkt, dass mit der Inbetriebnahme der Niederschlesischen Magistrale die Schrankenschließzeiten in Schwarzkollm so zunehmen werden, dass ein geregelter Fahrplan nur schwer einzuhalten sein dürfte. Bewohner des Eigenheimgebiets Wiesengrund haben über die stündlich verkehrenden Züge und die Regionalbuslinie 166 dennoch ÖPNV-Anbindungen an Hoyerswerda. An der Krabatmühle wird eine Bushaltestelle errichtet, die bestehende in der Dorfstraße ausgebaut. Da die Stadtlinienbusse nur werktags fahren, sieht man derzeit keine Probleme, die aus dem erhöhten Verkehrsaufkommen am Wochenende im Bereich der Mühle resultieren könnten.

Schwierig dürften allerdings die Begegnungsfälle zwischen zwei Bussen insbesondere auf dem Koselbruchweg sein. Hier weist der Ortschaftsrat Schwarzkollm ausdrücklich darauf hin, dass die Situation zu beobachten und möglichst zu verändern sei. Im Dorf sorgt man sich vor allem um die Kinder, die in diesem Bereich unterwegs sind. Einen Gehweg gibt es nicht und die Straßenbreite ist trotz Ausweichbuchten eher schmal bemessen. (US)