• Einstellungen
Dienstag, 19.06.2018

Koweg-Sachsenmeisterinnen suchen Nachfolger

Vor wenigen Wochen erklommen die Handballerinnen des SV Koweg Görlitz mit einer überragenden Leistung den Thron bei den Sachsenmeisterschaften der weiblichen E-Jugend.Das Team von Trainerin Kathrin Täschner siegte in allen Pflichtspielen der Saison und bei den zusätzlich angesetzten Turnieren, zum Teil mit starker internationaler Beteiligung, war Koweg Görlitz das Aushängeschild des weiblichen sächsischen Nachwuchshandballs in dieser Altersklasse. Jetzt sucht der Verein wieder Nachwuchs.

Bemerkenswert ist, dass dieses Team nur wenige Wochen vor der Sachsenmeisterschaft beim Nickelhüttencup in Aue die gleichaltrigen Jungs von Aue schlug. Denn Aue wurde dann bei den Sachsenmeisterschaften der Jungs ebenfalls Sachsenmeister. So sind die Görlitzer E-Jugend Mädels nicht nur Sachsens Handballköniginnen, sondern auch besser als die Könige. Mehr geht in dieser Altersklasse in Deutschland nicht. Deutsche Meisterschaften werden noch nicht ausgetragen.

Wer auf dem Thron sitzt, der hat natürlich Ansprüche. Der Thron soll natürlich auch in den kommenden Jahren verteidigt werden. Bei diesem Team kann man mitmachen und selbst mitwachsen. Trainerin und Lehrerin Kathrin Täschner und ihr Trainerteam entwickeln nicht nur das handballerische Können der Mädchen, sondern sie legen auch sehr viel Wert auf die Entwicklung der Persönlichkeiten der Kinder. Das konnten schon viele Handballfreunde beim Auftreten dieses Teams in Sachsens Handballhallen beobachten und das war für einige Eltern sogar der entscheidende Grund, ihre Kinder zu diesem Trainerteam zu bringen.

Es besteht jetzt die Chance für Mädchen der Jahrgänge 2008 bis 2010, zu diesem Team zu stoßen. Interessierte Mädchen müssen noch nicht einmal Handball gespielt haben. Freude an der Bewegung der Kinder und Eltern, denen der pädagogische Wert eines leistungsorientierten Mannschaftssports für die Entwicklung ihrer Kinder wichtig ist, sind die wesentlichen Voraussetzungen, erfolgreich zu werden. Auch Jungs und deren Eltern dürfen sich gern angesprochen fühlen, Kontakt mit dem Verein aufzunehmen. Und Möglichkeiten der sportlichen Auslastung gibt es bei Koweg viele: vom Bambinisport angefangen über die Ballschule (F-Jugend) bis hin zu den Jugendmannschaften steht ein durchgängiges Angebot zur Verfügung. Wer nun neugierig geworden ist, der kann einfach beim Training vorbeischauen.

Kontakt: 0172-7949096, www.sv-koweg.de

Desktopversion des Artikels