• Einstellungen
Donnerstag, 11.10.2018

Kommentar: Bitte nicht noch mehr Selfies!

SZ-Redakteurin Nancy Riegel über Touristen, für die die Natur nichts weiter als eine Kulisse ist.

© SZ

Ich bin genervt. Von Menschen, die das Leben nur noch durch die Linse ihrer Handykamera wahrnehmen. Die Ausflüge allein deshalb unternehmen, um danach bei Instagram damit angeben zu können. Die Absperrungen übertreten, Tiere verscheuchen, sich selbst in Gefahr bringen – alles für das perfekte Selfie. Dieses Kategorie Menschen findet man seit wenigen Jahren überall auf der Welt. Eine Epidemie, die längst auch in der Sächsischen Schweiz angekommen ist.

Ich spreche hier nicht von durchdachter Fotografie, wie sie vom Tourismusverband gefördert werden will oder von spontanen Schnappschüssen, um den wunderbaren Urlaub im Gedächtnis zu behalten.

Ich spreche von Menschen, die die Schönheit der Natur ausblenden und sich auf Selbstdarstellung fokussieren. Ich hoffe inständig, dass auch weiterhin Besucher in den Elbsandstein kommen, die den Urlaub nicht nur als ihre Kulisse sehen.