• Einstellungen
Mittwoch, 13.06.2018

Königstein feiert den Sandstein

Das erste Sandsteinfest war in Königstein ein großer Erfolg. Nun geht es mit einer Neuerung in die zweite Auflage.

Von Yvonne Popp

Ausgestellt im Schaufenster: die Robe der Sandsteinkönigin.
Ausgestellt im Schaufenster: die Robe der Sandsteinkönigin.

© Daniel Schäfer

Königstein. Zum zweiten Sandsteinfest soll in Königstein wieder eine Sandsteinkönigin gewählt werden. Um möglichst viele Kandidatinnen anzulocken, hat Maria Matzke, Vorsitzende des Vereins Freundeskreis Königstein, der das Fest ausrichtet, das Kleid der neuen Regentin schon einmal im Schaufenster der alten Kreuz-Drogerie an der Pirnaer Straße ausgestellt.

Weinköniginnen, Blütenköniginnen, Apfelköniginnen gibt es schon. „Warum also nicht auch eine Sandsteinkönigin“, hatte man sich damals im Freundeskreis gefragt, erzählt Maria Matzke. Daraus sei dann die Idee zum Sandsteinfest entstanden, sagt sie weiter. Das wurde erstmals im Juli vergangenen Jahres mit Musik, Speis und Trank, einer Trödelmeile entlang der Pirnaer Straße und vielen anderen Attraktionen gefeiert. Bei den Königsteinern kam das gut an.

Auch in diesem Jahr setzt der Verein auf Bewährtes. So sollen bei der Entchenregatta wieder möglichst viele der kleinen Badetierchen die Biela hinabsausen. Für fünf Euro kann man eins der Tierchen adoptieren. Die Urkunden dafür sind schon jetzt für fünf Euro im Bastelladen und im Treff-Punkt erhältlich. Der Erlös der Entchenregatta wird in diesem Jahr zwischen der Grundschule und dem Faschingsverein aufgeteilt. Auch den „Adoptiveltern“ der ersten drei Entchen winkt ein Preis.

Erstmalig gibt es in diesem Jahr auch eine große Tombola mit attraktiven Preisen. Die Lose, zu je 2,50 Euro, kann man ebenfalls jetzt schon kaufen. Die Einnahmen der Tombola kommen dem Verein Freundeskreis zugute. „Denn ohne finanzielle Unterstützung kann man ein so großes Fest nicht ausrichten“, sagt Maria Matzke.

Sie wünscht sich, dass am 7. Juli zwischen 10 und 17 Uhr wieder viele Menschen ins Stadtzentrum finden, bevor 20.30 Uhr im Malerwinkel die neue Sandsteinkönigin gewählt wird. Bis 20 Uhr können sich dort die Kandidatinnen bewerben. Die Konfektionsgröße sei aber nicht entscheidend, betont Maria Matzke, denn das Kleid ist mit einer Schnürung versehen.