• Einstellungen
Donnerstag, 08.11.2018

Kleiderkammer sucht Wintersachen

Prinzipiell sind die Lager für sozial Bedürftige gut gefüllt. Dennoch werden weitere Spenden in Pirna gerne angenommen.

Von Mareike Huisinga

Nicht nur Winterschuhe werden gebraucht. Auch Winterkleidung für Männer wird noch benötigt.
Nicht nur Winterschuhe werden gebraucht. Auch Winterkleidung für Männer wird noch benötigt.

© - keine Angabe im huGO-Archivsys

Pirna. Der Winter kann kommen. „Unser Bestand im Kleiderstübchen ist gut gefüllt“, sagt Edith König, Chefin des dfb-Familienzentrums, das auch die Kleiderkammer am Tischerplatz in Pirna betreibt. Allerdings nehmen die Mitarbeiter gern noch Winterkleidung für Herren in großen Größen entgegen. „Daran fehlt es uns“, sagt König. Das Kleiderstübchen am Tischerplatz 16 hat montags bis freitags 8 bis 15 Uhr geöffnet. Die Abgabe der Warenspenden erfolgt nur an sozial Bedürftige mit Nachweis.

Auch die DRK-Kleiderkammer ist prinzipiell gut aufgestellt. Mit etwas Bedenken sieht Mitarbeiterin Sandra Mann jedoch auf den Schuhbestand, „Wir brauchen Sportschuhe, Winterstiefel in allen Größen“, sagt sie. An die Kunden werden unter anderem warme Winterbekleidung, aber auch Wäsche, Bettzeug und Decken ausgegeben. „Elektrische Geräte nehmen wir allerdings nicht an beziehungsweise reichen solche weiter. Das hängt mit versicherungstechnischen Fragen zusammen“, sagt Mann. Die DRK-Kleiderkammer auf der Liebstädter Straße 4 b hat montags und mittwochs 9 bis 16 Uhr sowie dienstags und donnerstags 9 bis 18 Uhr geöffnet. Auch die Bekleidungsabteilung des Sozialen Möbeldienstes der Diakonie Pirna hat bereits die Sommersachen eingepackt und auf Winter umgestellt. „Unser Bestand ist gut gefüllt, jeder findet etwas bei uns“, sagt Tobias Hupfer von der Diakonie. Geöffnet hat die Einrichtung an der Rottwerndorfer Straße 45 h montags, dienstags und donnerstags 9 bis 12 sowie 13 bis 16 Uhr. Am Mittwoch können Menschen mit einem schmalen Geldbeutel von 13 bis 16 Uhr in den Regalen stöbern.