• Einstellungen
Mittwoch, 16.05.2018

Kita wird am 29. Juni eingeweiht

Auf den Start im neuen Haus in Neusalza-Spremberg warten nicht nur 170 Kinder.

© Bernd Gärtner

Am 29. Juni wird die neue Kindertagesstätte in Neusalza-Spremberg in der Bahnhofstraße offiziell in Betrieb genommen. Dann beziehen die Mädchen und Jungen mit ihren Erzieherinnen die neue Einrichtung. Das wird mit vielen Gästen gefeiert, darunter Bauleute, Stadträte und Einwohner von Neusalza-Spremberg. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) ist eingeladen. „Es steht noch nicht fest, ob er da sein wird“, sagt Bürgermeister Matthias Lehmann (CDU). Aber Michael Kretschmer habe großen Anteil daran, dass die Oberlandstadt die Kita bauen konnte. So hatte sich der Ministerpräsident für die Fördermittel stark gemacht.

Die neue Kita heißt wie die bisherige Einrichtung Zwergenburg. 170 Kinder können ab Ende Juni dort spielen und lernen, davon jeweils 70 Hort- und Kindergartenkinder sowie 30 Krippenkinder. Die Einrichtung wird künftig von der Diakonie Löbau-Zittau betrieben. Bislang war die Stadt der Träger der Kita. (SZ/gla)

Desktopversion des Artikels