• Einstellungen
Mittwoch, 11.07.2018

Hirte tötet in Georgien Touristenfamilie

Tiflis. Ein 19-jähriger Hirte in Georgien hat nach Angaben der örtlichen Behörden ein Touristenehepaar mit Kind aus den USA getötet. Der Verdächtige habe die Familie zu einem Wasserfall in der Chada-Schlucht im Norden geführt, sagte der Chef der Kriminalpolizei. Unterwegs habe sich ein Streit mit dem 44-jährigen Familienvater entsponnen. Den Angaben nach erschoss der Hirte den US-Amerikaner und das vier Jahre alte Kind. Die Ehefrau (43) stürzte auf der Flucht den Wasserfall hinunter und verletzte sich tödlich. Der mutmaßliche Mörder sei festgenommen worden. (dpa)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein
    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.