• Einstellungen
Donnerstag, 09.08.2018

Herrenloser Hund läuft Bundespolizei zu

In Berggießhübel folgt das Tier den Polizisten auf Schritt und Tritt. Untergekommen ist es jetzt woanders.

Dieser Hund heftete sich den Polizisten an die Fersen.
Dieser Hund heftete sich den Polizisten an die Fersen.

© Bundespolizei

Bad Gottleuba-Berggießhübel. Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte die Bundespolizei am Donnerstag. Gegen Mittag fanden Beamte der Bundespolizeiinspektion in unmittelbarer Nähe des Dienstgebäudes in Berggießhübel einen herrenlosen Hund. Die Suche nach dem Besitzer des Hundes im unmittelbaren Nahbereich verlief leider ergebnislos, teilte Behörde mit. Da der Hund den Bundespolizisten auf Schritt und Tritt folgte, nahmen sie ihn mit auf die Dienststelle und versorgten ihn dort erst mal mit Wasser. Bei dem gefundenen Hund handelt es sich vermutlich um einen Beagle-Jack-Russell-Mix. Das Tier wurde inzwischen zur weiteren Betreuung und Versorgung an den Tierschutzverein Pirna übergeben wurde. (szo)