• Einstellungen
Mittwoch, 06.06.2018

Harthaer schießt 88 Tore

Die F-Junioren des BC haben in ihrer Staffel alles gewonnen. Ein Spieler hat daran mit seiner Treffsicherheit großen Anteil.

Von Frank Korn

Die F-Junioren des BC Hartha (dunkelblaue Spielkleidung) gewannen das letzte Saisonspiel gegen den Roßweiner SV mit 12:1. Bester Torschütze der Harthaer ist Levin Roßbach (rechts), der 88 Tore erzielte.
Die F-Junioren des BC Hartha (dunkelblaue Spielkleidung) gewannen das letzte Saisonspiel gegen den Roßweiner SV mit 12:1. Bester Torschütze der Harthaer ist Levin Roßbach (rechts), der 88 Tore erzielte.

© Frank Korn

Die Bilanz ist beeindruckend. 18 Spiele, 18 Siege, 179 Tore geschossen, nur 25 kassiert: Die F-Junioren des BC Hartha haben sich mit großem Vorsprung den Sieg in der Staffel Ost der Kreisliga B gesichert. Damit haben sie sich für das Turnier der vier Staffelbesten qualifiziert, die am Sonnabend beim SV Klinga/Ammelshain den Meistertitel untereinander ausspielen.

Steffen Ziller, der die Kinder gemeinsam mit Uwe Rößger betreut, ist sichtlich stolz auf sein Team. „Wir haben die Mannschaft vor zwei Jahren übernommen. In dieser Zeit haben sich die Spieler unglaublich toll entwickelt“, sagt Ziller. Wie die Chancen auf den Meistertitel stehen, vermag Steffen Ziller nicht einzuschätzen. Immerhin sind der SSV Nischwitz/Thallwitz in der Staffel Nord und der SV Klinga/Ammelshain (West) ebenfalls ungeschlagen geblieben. Beide Mannschaften haben jeweils einmal unentschieden gespielt, und ansonsten alle Spiele gewonnen. Lediglich die SG Groitzsch/Auligk musste drei Niederlagen hinnehmen. Mit dem SV Klinga/Ammelshain hatten es die Harthaer schon einmal bei der Hallen-Kreismeisterschaft zu tun. Im Finale gelang ihnen ein 2:1-Erfolg, sodass sie einen Titel schon mal sicher haben.

Doch auch wenn es mit dem Meistertitel klappen sollte, einen Aufstieg in die Kreisliga A fassen die Verantwortlichen des BC Hartha nicht ins Auge. „Ein Großteil der Mannschaft spielt in der nächsten Saison schon bei den E-Junioren, deshalb ist es für uns besser, wenn wir weiter in der Kreisliga B spielen“, so Ziller.

Großen Anteil am Erfolg der F-Junioren des BC Hartha hat Levin Roßbach. Er führt die Torschützenliste der Staffel mit 88 Treffern und großem Vorsprung vor den Verfolgern an. Allein beim letzten Saisonspiel gegen den Roßweiner SV, das der BC mit 12:1 gewann, traf der Schütze vom Dienst achtmal. Doch Levin hat auch für die E-Junioren seines Vereins einige Spiele bestritten und auch dort einige Tore erzielt. „Insgesamt bringt es Levin auf über 100 Treffer“, sagt sein Vater Mike Roßbach, der den beiden Trainern als Mann für die Statistik zur Seite steht.

Der Roßweiner SV dagegen beendete die Saison auf dem sechsten Tabellenplatz. „Wir sind nicht unzufrieden. Die meisten unserer Kinder spielen erst seit einem Jahr Fußball, deshalb sind uns einige Mannschaften etwas voraus“, sagte Trainer Jan Arnold. Sein Team hatte gegen den Staffelsieger sogar geführt, sich danach aber nicht gegen die hohe Niederlage wehren können. „Wir können den Harthaern nur gratulieren und ihnen für das Meisterturnier alles Gute wünschen“, so Arnold.

Nach dem Sieg gegen Roßwein bekamen die Harthaer Kinder einen von den Eltern gestifteten Pokal überreicht. Auch die obligatorische Sektdusche – Kindersekt selbstverständlich – durfte nicht fehlen. Für Donnerstag ist noch eine Abschlussfeier mit Spielern, Trainern und Eltern geplant. Und die Eltern drücken am Sonnabend sicher die Daumen und feuern ihre Mannschaft lautstark an.

Desktopversion des Artikels