• Einstellungen
Donnerstag, 13.09.2018 Fußball

Hammerlos für Freizeitteam

Die Hobbyfußballer des Döbelner SC haben in der dritten Runde ein Heimspiel. Doch das geht gegen den Kreisoberligameister.

© Symbolfoto: Claudia Hübschmann

Döbeln. Nach dem „Krimi am Sonntag“ gegen den Roßweiner SV II (DA berichtete) freuten sich die Freizeitfußballer des Döbelner SC über den Einzug in die dritte Runde des Kreispokals. In dieser haben sie erneut ein Heimspiel, doch ist der Gegner nur schwer zu bezwingen. Die Döbelner haben keinen Geringeren als Kreisoberligameister BSV Einheit Frohburg gezogen.

Der ESV Lok Döbeln empfängt mit Fortuna Neukirchen einen Gegner, der in der Weststaffel der Kreisliga A spielt. Ebenfalls in dieser Staffel ist der FSV Brandis beheimatet, zu dem der SV Ostrau reisen muss. Auch der SV 50 Traktor Mochau tritt auswärts an. Gegner ist die SG Beucha/Polenz II aus der Kreisliga B Staffel Nord. (DA/fk)

Kreispokal Herren, 3. Runde (3. Oktober)

Döbelner SC Freizeit - BSV Einheit Frohburg

FSV Brandis - SV Ostrau 90

ESV Lok Döbeln - Fortuna Neukirchen

SG Beucha/Polenz II - SV 50 Traktor Mochau

SV Großbardau - Germania Mölbis

FSV Dürrweitzschen - Bornaer SV

TSV Großsteinberg II - SG Kühren/Burkartshain

SC Polenz - FSV Machern

SSV Thallwitz/Nischwitz - Otterwischer SV

SG Borna/Eula II - SV Tresenwald Machern

SG Bad Lausick II/Hainichen - TuS Pegau

SV Blau-Weiß Deutzen - FSV Alemannia Geithain

SV Klinga/Ammelshain - SV Regis-Breitingen

SV Blau-Weiß Bennewitz - SV Chemie Böhlen

FSV Einheit Frohburg II - TSV Kohren-Sahlis

TSV Burkartshain - SG Gnandstein

Desktopversion des Artikels