• Einstellungen
Mittwoch, 16.05.2018

Halbzeit am Bautzener Postplatz

Die Arbeiten auf der Baustelle gehen voran. Ende Juni sollen sie abgeschlossen sein – dann geht es allerdings auf der benachbarten Karl-Marx-Straße weiter.

Großbaustelle Postplatz: Ende Juni soll hier alles fertig sein.
Großbaustelle Postplatz: Ende Juni soll hier alles fertig sein.

© Uwe Soeder

Bautzen. Autofahrer können bald wieder über den Bautzener Postplatz rollen. Die Bauarbeiter kommen dort gut voran. Das teilt Kerstin Juras, Sprecherin der Energie- und Wasserwerke Bautzen (EWB) mit. Die Tiefbauarbeiten in diesem Bauabschnitt wurden bereits fertiggestellt. „In dieser Woche sind die ersten Fernwärmerohre angeliefert worden“, erklärt Juras. Damit kann die Montage der Rohre planmäßig beginnen. Derzeit wird unter Vollsperrung gebaut. Autofahrer können aber weiterhin von der Goschwitzstraße zur Karl-Marx-Straße abbiegen. Die Zufahrt zur Kurt-Pchalek-Straße sowie zur Post erfolgt über die Dr.-Ernst-Mucke Straße. Die dortige Einbahnstraßenregelung ist während der Bauzeit im Abschnitt zwischen der Wallstraße und der Kurt-Pchalek-Straße aufgehoben.

Der Bauabschnitt am Postplatz soll Ende Juni fertig sein. Danach gehen die Arbeiten auf der Karl-Marx-Straße weiter. Dort wird in Abschnitten unter Vollsperrung gebaut. Die Strecke wird dann Sackgasse. Autofahrer dürfen allerdings von beiden Seiten an die Baustelle heranfahren. Ziel der EWB ist es, eine Verbindung zu der bestehenden Fernwärmeleitung am Kornmarkt und den bereits vorhandenen Leitungen an den Schilleranlagen herzustellen. Die EWB rechnen bei der Baustelle mit Kosten in Höhe von 480 000 Euro. (SZ/mho)

Desktopversion des Artikels