• Einstellungen
Freitag, 21.09.2018

Gröditzer Rückenwind

Gröditz. In der Fußball-Landesklasse Mitte erwartet TuS Weinböhla am 4. Spieltag den SV Bannewitz. Die Gäste müssen am Samstag auf sieben Spieler verzichten. Auch Chefcoach Jens Hieckmann befindet sich im Urlaub. Vertreter Heiko Beyer: „Wir haben zuletzt gegen die zweite Mannschaft von Pirna-Copitz einen 1:3-Rückstand aufgeholt. Die Moral der Truppe stimmt.“

Mit „Rückenwind“ sollten auch die Gröditzer in der Heimpartie gegen Stahl Freital zu Werke gehen. Das Ausgleichstor beim Spitzenreiter in Freiberg (1:1) in der letzten Minute sollte zusätzliche Kräfte freisetzen. „Ein wichtiger Punkt für das Selbstvertrauen und ein Erfolg der ungebrochenen Moral“, freute sich Präsident Klaus Hirschnitz. Die Gäste, die zum Kreis der Titelanwärter zählen, haben erst zwei Spiele bestritten und beide gewonnen.

Der Meißner SV gibt am Sonntag in Possendorf seine Visitenkarte ab. Auch die Domstädter haben erst 180 Minuten in den Beinen und stehen mit sechs Zählern überraschend auf Platz drei. (js)

Desktopversion des Artikels