• Einstellungen
Freitag, 14.09.2018

Gröditz ist Außenseiter

Gröditz. In der Fußball-Landesklasse Mitte steht der dritte Spieltag am Wochenende an. Lediglich der BSC Freiberg, Dritter der Vorsaison, konnte in den beiden ersten Runden jeweils Siege landen. 2017/18 buchten die Freiberger zu Hause 32 von 39 Punkten. Diese Tatsachen machen die Gröditzer am Sonntag zum Außenseiter in der Bergstadt. Die Röderstädter unterlagen im Pokal bei der SG Striesen (1:5) und im Punktspiel bei Empor Possendorf (2:4) deutlich, gewannen aber ihr erstes Heimspiel gegen den Hartmannsdorfer SV Empor mit 4:1.

Die Hartmannsdorfer gastieren bereits am Samstag ab 15 Uhr beim Meißner SV. Die Gäste verloren bisher alle Pflichtspiele, während die Domstädter im Pokal gegen Niesky unterlagen (1:4), aber zum Punktspielstart einen 1:0-Heimsieg über TuS Weinböhla bejubelten. Die Weinböhlaer reisen am Samstag zum SV Wesenitztal. Dort hatte der neue Trainer Uwe Rahle einen denkbar schlechten Einstand, kassierte in den Pflichtspielen durchweg Niederlagen. (js)