• Einstellungen
Montag, 27.08.2018

Görlitzer bricht 48 Jahre alten Kreisrekord

Ungläubiges Kopfschütteln löste Patrick König aus, als er vor dem Start über 3 000 Meter beim Nieskyer Abendsportfest seine geplanten Rundenzeiten von 44 Sekunden bekanntgab. Auf der 250 Meter langen Bahn reicht das für eine Zeit unter der magischen Grenze von neun Minuten, die kein Görlitzer Läufer in letzten 30 Jahren lief.

Bereits über die zehn Kilometer beim Kirnitzschtal-Lauf von Hinterhermsdorf, sorgte die Siegerzeit von 32:24,4 Minuten des Siemensmitarbeiters für Furore. Das Erstaunen in Niesky wurde noch größer, als Patrick fast seine Zielzeiten einhielt und bei sechs Minuten glatt die 2 000-Meter-Marke überlief. Die letzten beiden Runden explodierte er regelrecht, kam in 8:55,8 Minuten ins Ziel und verbesserte den 48 Jahre alten Kreisrekord um fast drei Sekunden. Dabei lief Patrick bei den ständigen Überrundungen oft auf der zweiten Bahn. Den bisherigen Rekord (8:58,2 Minuten) von 1970 (!) lief der heute noch aktive 82 Jahre junge Laufsportler Klaus-Dieter Tschirner vom damaligen wie heutigen SV Lok Schleife in Weißwasser. Das nächste Ziel hat Patrick König schon fest im Visier, unter 1:14:00 h beim Halbmarathon in Dresden Ende Oktober.

Eine sehr gute Zeit von 11:50 Minuten über die 3 000 Meter schaffte in Niesky auch Franziska Kranich. (ft)