• Einstellungen
Freitag, 09.11.2018

Geldsegen für Hoyerswerdaer Trachtenstube „drasæaca komora“ und den SC Hoyerswerda

Bild 1 von 2

© HY-photo Gernot Menzel

Über 8 000 Euro konnte sich der Verein zur Pflege der Regionalkultur Mittlere Lausitz e. V. am Mittwoch freuen: Hoyerswerdas Kulturbürgermeister Thomas Delling überbrachte den hier von ihm präsentierten Scheck der Lausitzer Seenland Stiftung, die mit dieser großzügigen Förderung die Ausstellung eines sorbischen Trachtenzuges in der Trachtenstube Hoyerswerda an der Senftenberger Straße 17 unterstützen möchte. „Die Kultur der sorbischen Trachten wird so dauerhaft der Öffentlichkeit zugänglich gemacht“, heißt es in der begründenden Mitteilung der Seenland-Stiftung. „Mit Hilfe der Förderung wurden und werden Trachten gesammelt, gepflegt, restauriert, dokumentiert, erforscht und ausgestellt.“ – Die Trachten können an Vereine oder privat ausgeliehen werden.Foto: Gernot Menzel

Selbigentags gab’s 5 000 Euro für die Abteilung Sportakrobatik des SC Hoyerswerda. Der Sportclub gewann damit das „Grüne Band“ der Commerzbank AG und des Deutschen Olympischen Sportbundes für konsequente Talentförderung im Verein, sprich: Nachwuchs-Arbeit. Damit ist der SC einer von 50 derart prämierten Vereinen deutschlandweit – übrigens nach 2010 zum zweiten Mal.

Der Club listet auf, was für ihn sprach (spricht!) und das Grüne Band brachte: „Von den 103 Mitgliedern der Abteilung waren zum Zeitpunkt der Bewerbung 84 Kinder oder Jugendliche. Sieben Lizenztrainer haben 13 Landes- und Bundeskader unter ihren Fittichen. Die Abteilung ist Leistungsstützpunkt des Landessportbundes Sachsen.“ EM- und WM-Teilnehmer trainieren hier.Foto: SC Hoyerswerda