• Einstellungen
Mittwoch, 13.06.2018

Geld für freie Träger

Weil sie nicht alle Sachkosten verbraucht haben, erhalten sieben Kitas knapp 18 000 Euro zurückerstattet.

© Symbolfoto: dpa

Meißen. Der Verwaltungsausschuss des Stadtrates beschließt am 13. Juni zur Abrechnung der Personal- und Sachkosten der freien Träger der Kindertagesstätten für das Jahr 2017. Danach verbrauchten sieben freie Träger nicht alle Sachkosten. Entsprechend der Vereinbarung können diese insgesamt 17 883 Euro zweckgebunden für ihre Einrichtungen verwenden.

Für eine Einrichtung will die Stadt den noch offenen kommunalen Zuschuss in Höhe von 7 452 Euro nachzahlen. Für sechs Einrichtungen übernimmt die Stadt Meißen den Fehlbetrag im Bereich der Schulvorbereitung in Höhe von 4 651 Euro. Für eine Einrichtung will die Stadt eine Investition, die ohne vorherige Beantragung getätigt worden ist, hälftig übernehmen und stellt dafür 3 923 Euro bereit. „Alle anderen nicht benötigten Gelder in Höhe von 245 756 Euro wird die Stadt mit laufenden Zahlungen verrechnen.“ (SZ)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.