• Einstellungen
Dienstag, 10.07.2018

Fünf OB-Kandidaten bestätigt

Formell ist nun geklärt, wer sich am 9. September zur Wahl des Meißner Oberbürgermeisters stellt. Und auch die Reihenfolge auf den Stimmzetteln steht jetzt fest.

Am 9. September wählen die Meißner ihr neues Stadtoberhaupt.
Am 9. September wählen die Meißner ihr neues Stadtoberhaupt.

© Symbolbild/dpa

Meißen. Der Wahlausschuss der Stadt Meißen hatte am vergangenen Montagabend im Rathaus getagt, um die Ergebnisse der Prüfung der eingegangenen Wahlunterlagen bekannt zu geben. Dabei erklärt Hauptamtsleiter Markus Banowski: „Die Vorprüfung hat ergeben, dass bis zum Ende der Einreichungsfrist am 5. Juli, alle fünf Wahlvorschläge rechtzeitig eingereicht waren und alle Wahlvorschläge entsprechend den Anforderungen des Kommunalwahlgesetzes, der Kommunalwahlordnung und der sächsischen Gemeindeordnung.“

Somit ist nun auch formell geklärt, dass sich fünf Kandidaten am 9. September 2018 zur Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Meißen stellen. Dabei stellen vier Parteien einen eigenen Kandidaten. Diese sind Amtsinhaber Olaf Raschke für die CDU, Heiko Lorenz für die Sächsische Volkspartei, Joachim Michael Keiler (AfD) und Martin Bahrmann (FDP). Einzig unabhängiger Bewerber ist der Bürgerrechtler Frank Richter. Festgelegt wurde durch den Wahlausschuss auch die Reihenfolge auf den Stimmenzetteln. Sie lautet (von oben nach unten): Raschke – Bahrmann – Keiler – Richter – Lorenz. (SZ/mhe)

Desktopversion des Artikels