• Einstellungen
Donnerstag, 13.09.2018

Füchse-Fans eröffnen Saison mit einem Stadtspaziergang

Am Freitag beginnt die Saison der Lausitzer Füchse in der DEL2. Allerdings gibt es die ersten Verletzten zum Auftakt gegen Freiburg am Freitag.

Von Christian Köhler

Für einen Charity-Kalender hat Füchse-Profi Fabian Dietz bei den Werkstätten der Lebenshilfe in Weißwasser posiert.
Für einen Charity-Kalender hat Füchse-Profi Fabian Dietz bei den Werkstätten der Lebenshilfe in Weißwasser posiert.

© J.Rehle

Weißwasser. Nach einem unruhigen Sommer ist im Fuchsbau wieder Ruhe eingekehrt. Es wurde hart am neuen System gearbeitet, was Cheftrainer Corey Nielson unbeirrt einführt und durchsetzt. „Wir haben nicht die großen Jungs, können also nicht körperbetont spielen“, sagt er. Vielmehr müssten die Spieler die Scheibe laufen lassen und gut stehen. Aggressivität und Schnelligkeit fordert Nielson, der seit Ende Juli Trainer ist und auf jede Menge Details und vor allem Taktik setzt. Mit Anders Eriksson, dem neuen Kapitän der Füchse, will der Coach den Draht zum Team halten. „Es ist eine große Ehre für mich“, sagt der 33--jährige schwedische Mittelstürmer. Er habe sich vorgenommen, Vorbild für die jüngeren Spieler zu sein, erklärt, „es ist ein ganz anderes Training als unter Robert Hoffmann.“ Füchse-Geschäftsführer Dirk Rohrbach jedenfalls geht davon aus, dass die Pre-Playoffs zu erreichen sind. „Wir wollen die Playdown-Runde vermeiden“, unterstreicht er mit Blick auf den Krimi in der vergangenen Saison.

Dass die Fans – mehr als 750 Dauerkarten sind verkauft – und die Sponsoren trotz der vergangenen, eher durchwachsenen Saison zum Team halten, dafür wolle er sich bei allen bedanken. 1,65 Millionen Euro des Gesamtetats stammen von Sponsoren, „und das ist in unserer Region aller Achtung wert“, so Rohrbach.

Die Profis und das gesamte Betreuerteam der Lausitzer Füchse können unterdessen den ersten Spieltag kaum abwarten, strahlen Ruhe und Konzentration aus. Allerdings fehlen Marius Schmidt (Handverletzung) und Clarke Breitkreuz (gebrochener Zeh) zum Auftakt am Freitag, um 19.30 Uhr, im Fuchsbau. Unsicher ist zudem, ob Ryan Warttig auflaufen kann, wie Füchse-Sprecher Ronald Byron bestätigt: „Wir warten noch eine Untersuchung ab, bevor man Genaueres sagen kann.“

Bei einem Pressegespräch am Mittwochnachmittag ist zudem Neuzugang Steve Saviano vorgestellt worden. Der 37-jährige Italiener wechselte aus Belfast nach Weißwasser, hat in Schweden auch mit Kapitän Eriksson zusammengespielt. „Ich bin mit meiner ganzen Familie hier, freue mich, in einer kleinen Stadt zu sein, in der sich alles ums Eishockey dreht.“ Bei seinem ersten Auftritt im Testspiel gegen Hannover am Sonntag konnte er gleich ein Tor und zwei Assists zum 6:3-Erfolg beisteuern.

Nicht nur die Füchse selbst sind gespannt auf die neue Saison, auch die Fans stehen schon in den Startlöchern. „Am Freitag wird es einen Fanmarsch durch Weißwasser geben“, berichtet Ronald Byron am Mittwoch. Um 17.15 Uhr soll es vom Weißwasseraner Bahnhof in Richtung Eisarena gehen. Am Sonntag zum Auswärtsspiel und Sachsenderby bei den Eispiraten Crimmitschau fährt zudem ein Fanbus um 12.30 Uhr ab.