• Einstellungen
Freitag, 24.08.2018

Füchse erfüllen ihrem Trainer Wünsche

Die Lausitzer Füchse haben zwei Wunschspieler des Trainers Corey Neilson verpflichtet. Jordan George wird in der kommenden Saison ebenso das Füchse-Trikot tragen wie Steve Saviano. Jordan George, ein 28-jähriger Stürmer mit deutschem Pass spielte in den vergangenen zwei Jahren bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven in der DEL und erzielte in 97 Spielen insgesamt 33 Scorerpunkte. Er soll mit der Erfahrung aus seinen DEL-Einsätzen dem Sturm der Füchse mehr Durchschlagskraft verleihen. Jordan George weilt bereits seit Sonntag in Weißwasser, ist am Dienstag in das Mannschaftstraining eingestiegen und wird mit der Nummer 28 auflaufen.

Steve Saviano kommt aus der englischen Elite Hockey Liga (EIHL) von den Belfast Giants nach Weißwasser. Der gebürtige US-Amerikaner besitzt neben der amerikanischen auch die italienische Staatsbürgerschaft und besetzt die vierte Kontingentstelle der Füchse. Saviano ist ein sehr guter Skater und arbeitet sehr hart in der Offensive. Der 36-Jährige besitzt sehr gute technische Fähigkeiten und hat ein Gespür für die Situation. Er ist stark im Abschluss, legt aber noch besser auf. Das belegen auch seine 94 Scorerpunkte in 111 Spielen für Belfast.

Steve Saviano soll als Leader der Mannschaft Impulse geben. Von seinen Erfahrungen sollen gerade die jungen Spieler profitieren. Er spielte in der Saison 2011/12 bereits mit Anders Eriksson bei den Växjö Lakers HC in Schweden zusammen. Corey Neilson kennt ihn aus der englischen Liga.

Saviano trifft am 7. September in Weißwasser ein und wird bereits beim letzten Vorbereitungsspiel am 9. September bei den Hannover Indians mit der Mannschaft auflaufen. Er trägt die Nummer 12.

Eine weitere Personalie bei den Füchsen ist schon seit geraumer Zeit fix. Philip Kuschel wird dem Team der Lausitzer Füchse auch in der kommenden Saison angehören.