• Einstellungen
Dienstag, 06.11.2018

Ex-Freund sitzt jetzt in U-Haft

Der 58-jährige Vietnamese aus Bad Muskau wollte seine ehemalige Lebensgefährtin anzünden. Nun wird gegen ihn wegen versuchten Mordes ermittelt.

Symbolbild.
Symbolbild.

© Maurizio Gambarini/dpa

Einen Tag nach der Festnahme sitzt ein 58-jähriger Vietnamese aus Bad Muskau in Untersuchungshaft. Er soll seine ehemalige 35-jährige Lebensgefährtin im Hof eines Grundstücks an der Görlitzer Straße mit Benzin übergossen und gedroht haben, sie anzuzünden. Das teilt Till Neumann von der Staatsanwaltschaft Görlitz mit. „Die Frau konnte ihn im letzten Moment wegstoßen und flüchten, bevor sie Feuer fing“, berichtet er. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hatte ein Richter am dortigen Amtsgericht noch am Montag gegen den Beschuldigten Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen.

Die Polizei nahm den Mann am Sonntagmorgen fest, nachdem der Sohn der Frau diese rief – und stellte wichtige Beweismittel sicher. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wird unter anderem die Bekleidung der Frau und des Mannes auf etwaige Spuren von Brandbeschleunigern zu untersuchen sein. Mord ist mit lebenslanger Freiheitsstrafe bedroht. Der Versuch kann milder bestraft werden. (SZ/tc)