• Einstellungen
Mittwoch, 16.05.2018

Elbtal-Bahnstrecke dicht

Weil ein Baum bei Pirna umstürzte, fuhren zwischen Pirna und Bad Schandau zeitweise keine Züge.

Bild 1 von 2

Die Züge im oberen Elbtal stehen auf der Strecke.
Die Züge im oberen Elbtal stehen auf der Strecke.

© Marko Förster

Ein Baum ist bei Pirna auf die Bahn gestürzt.
Ein Baum ist bei Pirna auf die Bahn gestürzt.

© Marko Förster

Pirna. Wegen eines Baumsturzes mussten auf der Bahnstrecke Dresden – Prag am Mittwochvormittag die Züge stoppen. Von einem bewaldeten Hang oberhalb der Schienen bei Pirna-Obervogelgesang war ein Baum auf die Oberleitung gefallen und hatte Feuer gefangen. Ein S-Bahn-Zug streifte den Baum noch und blieb auf freier Strecke stehen. Die Bahn stellte den Zugverkehr sofort ein, zwischen 8 Uhr und etwa 10 Uhr rollte auf der Strecke nichts. Ein Busnotverkehr wurde eingerichtet.

Die Fahrgäste wurden aus dem betroffenen Zug evakuiert und mit Taxis und Kleinbussen weiter befördert. Ob Schäden am Zug entstanden, wird nun untersucht. Gegen 10 Uhr wurde die S-Bahn aus dem betroffenen Gleisabschnitt geholt und die Strecke war vorerst nur eingleisig befahrbar. Zugleich wurden die Schäden an der Oberleitung repariert. Ab 12.40 Uhr war die Strecke wieder komplett freigegeben, teilte die Deutsche Bahn AG mit. (SZ/gk, mf)

>>> Aktuelle Meldungen der Bahn