• Einstellungen
Freitag, 02.11.2018

Eintracht Niesky scheidet im Achtelfinale aus

Eintracht Niesky ist am Mittwoch etwas überraschend beim Landesklassenvertreter FV Dresden 06 Laubegast mit einer 4:1 (1:0)-Niederlage aus dem Sachsenpokal ausgeschieden, auch wenn fünf Stammspieler fehlten. Der Ex-Nieskyer Christian Heinrich brachte die Dresdner mit einem Kopfball nach einer Ecke früh in Führung (6.). Niesky spielte danach schwach, der Pausenrückstand war verdient. Mit dem ersten Angriff nach der Pause gelang der Ausgleich: Pluta köpfte eine Russek-Flanke ein. Danach nutzte Niesky einige Chancen nicht. Dafür ließ sich Wappler die Möglichkeit nach einem Geduhn-Fehler nicht entgehen und erzielte das 2.1 (62.). Niesky reagierte mit einem Doppelwechsel, aber Wappler erhöhte nach einem erneuten Abwehrfehler auf 3:1 (73.). Niesky nutzte Chancen zum Anschlusstreffer nicht, Beckert hämmerte dafür auf der anderen Seite einen 18-Meter Freistoß in das Torangel des Torwartecks (90.). (ah)

Niesky: D. Höher – Ritter, Hildebrand, Preuß, Wieek (68. Hoffmann), Geduhn (68. Häser), Janus, Fiebig, Russek, Pluta, M. Höher