• Einstellungen
Freitag, 20.07.2018

Ein Handball-Fest für Hoyerswerda

Von Hagen Linke

Im letzten Sachsenliga-Punktspiel der vorigen Saison setzte sich der LHV gegen die SG Kurort Hartha 25:22 durch. Hier setzt Léon Burmeister zum Wurf an. Dass der krasse Außenseiter Hoyerswerda am Sonntag mit einem Sieg aus der Halle geht, ist unwahrscheinlich.Foto: Gernot Menzel
Im letzten Sachsenliga-Punktspiel der vorigen Saison setzte sich der LHV gegen die SG Kurort Hartha 25:22 durch. Hier setzt Léon Burmeister zum Wurf an. Dass der krasse Außenseiter Hoyerswerda am Sonntag mit einem Sieg aus der Halle geht, ist unwahrscheinlich. Foto: Gernot Menzel

© HY-photo Gernot Menzel

Das hat es in dieser Form noch nie gegeben: Die beiden besten sächsischen Handball-Teams präsentieren sich an einem Tag in Hoyerswerda, dazu kommt ein Ex-Hoyerswerdaer als Kapitän eines Zweitligisten mit seiner Mannschaft. Und mittendrin der Sachsenligist des LHV.

Handballfans dürften also wirklich auf ihre Kosten kommen am Sonntag ab 10 Uhr im Beruflichen Schulzentrum „Konrad Zuse“ in der Kollwitzstraße. Mit dem SC DHFK Leipzig wird ein mit mehreren Nationalspielern gespickter Erstbundesligist in Hoyerswerda erwartet. Für das Team von Coach Michael Biegler ist der Sachsencup eine Etappe in der Vorbereitung auf die neue Spielserie, die für Leipzig am 23. August mit einem Heimspiel gegen den TVB 1898 Stuttgart beginnt. Der Zweitligist vom HC Elbflorenz Dresden hat einen imposanten sportlichen Aufstieg hingelegt, der noch weitergehen soll. Bereits im Vorjahr waren die Landeshauptstädter zu einem Freundschaftsvergleich in Hoyerswerda.

Und besonders froh sind viele Hoyerswerdaer Handballfans über die Rückkehr von Florian Pfeiffer in die Hoyerswerdaer Halle. Der 27-Jährige hat alle Nachwuchsstationen beim LHV durchlaufen und ist nun Kapitän beim Dessau-Rosslauer HV 06. Setzen sich die Favoriten in den ersten Spielen durch, dürfte es am Sonntag um 15 Uhr zum Spiel des LHV gegen die Sachsen-Anhalter gehen. Der Gastgeber hat erst gestern Abend mit dem Balltraining begonnen, allerdings noch nicht unter dem Hallendach. Das Spiel dort ist erst am Sonntag möglich. Die zwei Partien, die die Mannschaft von Trainer Conni Böhme absolvieren wird, dienen also dem ersten spielerischen Herantasten für die neue Sachsenliga-Saison. Die Fans dürfen sich nicht nur auf hochklassigen Sport freuen. Es gibt Autogramme und eine Talkrunde. Der Vorverkauf läuft gut. Mehr als 200 Eintrittskarten sind schon weg. Zum Vorverkaufspreis (Erwachsene 10€ und Kinder 5€) sind die Tickets noch bis Samstag im Sport-Eck im Treff-8-Center erhältlich. An der Tageskasse kosten sie 12€ bzw. 6€.

Natürlich wird auch die besonders aktive Fanszene für Stimmung sorgen. „Wir werden sowohl optisch, als auch akustisch auffällig sein und freuen uns auf euch und das ein oder andere gemütliche Pläuschchen“, lassen die „Einpeitscher“ wissen. Ein großes Handball-Fest steht bevor.

Desktopversion des Artikels