• Einstellungen
Freitag, 06.07.2018

Ein Foto mit gutem Gefühl

Dynamo Dresden zeigt sich bereit für die Saison 2018/19.
Dynamo Dresden zeigt sich bereit für die Saison 2018/19.

© Robert Michael

Dresden. Trotz des trüben Himmels überwog am Freitagvormittag auf dem Trainingsplatz von Dynamo die gute Laune. Nach zwölf Tagen Saisonvorbereitung stand mit dem Mannschaftsfoto zwar ein Pflichttermin an, allerdings einer, der ein wenig Abwechslung vom Trainingsalltag bedeutete. Für einige Profis ein Grund, sich besonders vorzubereiten. So tauchte Pascal Testreot mit einer schnittigen Kurzhaarfrisur auf. „Mutig und offensiv“, kommentierte der 27-Jährige seine neues Erscheinungsbild mit einem Lachen.

Auf seinem vierten Dynamo-Teamfoto waren mit Brian Hamalainen und Dario Dumic zwei neue Mitspieler dabei, mit denen noch nicht Deutsch gesprochen werden kann. „Da muss man sich erst mal dran gewöhnen, dass man auch auf dem Platz doppelt weiterdenken muss und Kommandos auch auf Englisch gibt“, hat Testroet auch gleich einen Lösungsvorschlag parat. Insgesamt hätten sich alle Neuen aber bereits gut integriert „und bringen ihre Leistung“. Pacos Fazit: „Ich glaube, der Trainer ist auch sehr, sehr zufrieden mit uns allen. Wir ziehen alle sehr gut mit.“ Und mit Blick auf die Saison: „Ich habe ein gutes Gefühl.“

Kader der SG Dynamo Dresden in der Saison 2018/19

Einen mannschaftsinternen Spaß wie vor zwei Jahren – als die Spieler den ersten Fotoversuch mit einer Dab-Bewegung sabotierten und ihre Gesichter unter dem angewinkelten rechten Arm versteckten, während der linke seitwärts nach oben gestreckt wurde – fehlte diesmal. „Wir sind noch zu viel Neue, darum haben wir uns da nicht so viele Gedanken gemacht“, erklärte Niklas Kreuzer, der aber den wohl noch entscheidenderen Grund im harten Training sieht. „Wir sind einfach zu erschöpft, um uns darum zu kümmern. Im Moment fallen wir abends völlig geschafft ins Bett.“

Dabei gibt es für den derzeit einzigen Rechtsverteidiger im Kader einen Lichtblick in der wohl unangenehmsten Zeit der Saison. „Wir arbeiten konditionell schon viel, aber wir machen auch schon viel mit Spielformen.“ Wohl auch ein Grund für die gute Laune. (szo/cdh)

Die namentliche Aufstellung der SG Dynamo Dresden für die Saison 2018/19:

Hintere Reihe von links: Philip Heise (16), Lucas Röser (9), Jannik Müller (18), Sören Gonther (26), Pascal Testroet (37), Erich Berko (40), Rico Benatelli (8).

2. Reihe von oben von links: Tobias Lange, Alexander Schurig (Physiotherapeuten), Marius Hauptmann (35), Osman Atilgan (15), Niklas Kreuzer (7), Aias Aosman (10), Moussa Koné (14), Felix Schimmel (Co-Trainer), Dietmar Preußer (Zeugwart).

3. Reihe von oben von links: Uwe Neuhaus (Cheftrainer), Peter Németh (Co-Trainer), Philippe Hasler (Athletiktrainer), Jannis Nikolaou (4), Dario Dumic (3), Florian Ballas (23), Marco Hartmann (6), Brian Hamalainen (31), Haris Duljevic (11), Branislav Arsenovic (Torwarttrainer), Matthias Lust (Co-Trainer), Sascha Lense (Sportpsychologe).

Untere Reihe von links: Vasil Kusej (32), Justin Löwe (34), Patrick Möschl (22), Tim Boss (21), Patrick Wiegers (24), Markus Schubert (1), Patrick Ebert (20), Baris Atik (28), Sascha Horvath (29).

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein
    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.