• Einstellungen
Mittwoch, 14.03.2018

Dürrröhrsdorf will Bushaltestellen aufmöbeln

Mehrere Wartehäuschen in Dürrröhrsdorf sind marode. Vergangenes Jahr scheiterte die Sanierung.

Sämtliche Bushaltestellen in Dürrröhrsdorf sollen in Ordnung gebracht werden.
Sämtliche Bushaltestellen in Dürrröhrsdorf sollen in Ordnung gebracht werden.

© Symbolfoto: Dirk Zschiedrich

Dürrröhrsdorf-Ditterbach. Die Gemeinde will sämtliche Bushaltestellen in ihren Ortsteilen auf Vordermann bringen. Das gab die Verwaltung kürzlich in der Sitzung des Gemeinderats bekannt. Demnach sollen laut aktueller Haushaltsplanung insgesamt 156 000 Euro in die Erneuerung von Wartehäuschen und Unterständen fließen.

Diesen Plan gab es im vergangenen Jahr schon einmal. 2017 wollte Dürrröhrsdorf-Dittersbach ursprünglich sieben Haltestellen in den Ortsteilen erneuern lassen. Doch auf die Ausschreibung ging zunächst nur ein einziges Angebot im Rathaus ein – und das lag deutlich über der eingeplanten Summe. Der nach Fördermitteln verbleibende Eigenanteil war nicht finanzierbar. Das Vorhaben wurde daraufhin abgeblasen und das Geld in die Modernisierung der Kita in Wilschdorf gesteckt.

Jetzt hat die Gemeinde ein neues Förderprogramm für den öffentlichen Nahverkehr aufgetan. Eine 90-prozentige Förderquote soll die Sanierung der maroden Haltestellen möglich machen. Ein Zeitpunkt für steht noch nicht fest. (SZ/dis)

Desktopversion des Artikels