• Einstellungen
Mittwoch, 25.04.2018

Dresdner Volleyballerinnen holen Nationalspielerin Lena Stigrot

Deutschlands Nationalspielerin Lena Stigrot (l) gegen Brasiliens Natalia Pereira im Juni 2017.
Deutschlands Nationalspielerin Lena Stigrot (l) gegen Brasiliens Natalia Pereira im Juni 2017.

© Laurent Gillieron/KEYSTONE/dpa

Dresden. Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC vermelden den ersten Neuzugang für die kommende Saison. Der deutsche Pokalsieger verstärkt sich mit Nationalspielerin Lena Stigrot. Die 23-jährige Außenangreiferin wechselt vom Bundesliga-Konkurrenten Rote Raben Vilsbiburg an die Elbe und unterschreibt einen Zweijahres-Vertrag. Das teilte der Verein am Mittwoch mit.

„Lena ist eine sehr gute Athletin mit großer Persönlichkeit, zuletzt sogar Kapitän in Vilsbiburg. Sie ist in den letzten Jahren zu einer kompletten Außenangreiferin gereift und verfügt dennoch über ein enormes Steigerungspotenzial“, erklärte DSC-Trainer Alexander Waibl.

Die gebürtige Bad Tölzerin erlernte das Volleyball-ABC beim TV Lenggries und kam bereits 2009 an das Volleyball-Internat in Vilsbiburg. Zwei Jahre später schaffte die 1,84 Meter große Athletin den Sprung ins Erstliga-Team, mit dem sie 2014 Pokalsiegerin und Meisterschaftszweite wurde. „Für mich ist jetzt die Zeit für diesen Schritt gekommen. Natürlich möchte ich mich sowohl individuell weiterentwickeln als auch mit dem Team erfolgreich sein“, sagte Stigrot, die sich derzeit mit der Nationalmannschaft in Heidelberg auf die Turniere des Sommers vorbereitet. (dpa)

Desktopversion des Artikels

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein
    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.