• Einstellungen
Montag, 18.06.2018

Drei Mannschaften, drei Spiele, drei Siege – zum Saisonabschluss

SG Großnaundorf1 (1)

Hoyerswerdaer FC6 (3)

Hoyerswerda begann das letzte Saisonspiel absolut druckvoll. Felix Maywald besorgte die frühe 1:0-Führung (4.). Eine Minute später schlug ein Schuss von Jonas Matsch im Dreiangel ein. Mit dieser Führung im Rücken schaltete der HFC einen Gang zurück. Trotzdem gab es weitere Chancen. Die erste Chance für Großnaundorf ließ bis zur 28. Minute auf sich warten. Felix Maywald rettete auf der Linie. In der 30. Minute gelang Kai Böhme der 1:2-Anschlusstreffer. Mit seinem zweiten Treffer (40.) stelle Jonas Matsch den alten Abstand wieder her. Der gleiche Spieler setzte den Hoyerswerdaer Torreigen nach dem Seitenwechsel fort. Er traf in der 60. Minute zum 1:4. Felix Maywald (66.) Paul Hausding (71.) machten den Sack endgültig zu. „Es war ein starker Auftritt und ein schöner Abschluss einer guten Saison unserer Mannschaft“, freute sich Trainer Enrico Krüger. „Ich bin stolz auf die Männer. Wäre nicht der Punktabzug (Sportgerichtsurteil), hätten wir die Saison mit 54 Punkten und Platz 3 beendet. So ist es der 5. Platz, der auch unser Minimalziel war. Nun freuen wir uns auf die Abschlussfahrt am nächsten Sonntag nach Bulgarien.“ (WM)

Hoyerswerda: Dominik Krüger, Jonas Matsch, Nico Kubaink, Kevin Gaede, Rudolf Dieser (68. Marvin Eigner), Erik Lanzky, Kevin Kratschmer, Toni Schönach, Paul Hausding, Felix Maywald, Jon Paul Holz

DJK Blau-Weiß Wittichenau5 (4)

SG Wilthen1 (0)

John-Pascal Streicher schoss die Wittichenauer in der 21. Minute in Front. Jan Pfennig (24.), Norbert Kubaink (43.) und Jan Pfennig (45.) stellten die Weichen bereits bis zur Pause auf Sieg. Frank Wittek (60.) erhöhte auf 5:0, ehe Philipp Höfig (77.) der 5:1-Ehrentreffer für die Gäste gelang. „Das Spiel spiegelt in etwa die gesamte Saison wider: Eine super erste Hälfe mit vier Toren gespielt, in der zweiten Halbzeit kehrte ein wenig der Schlendrian ein. Dennoch ein gelungener Saisonabschluss“, so DJK-Kapitän Benjamin Pohl. „Wir wollten das letzte Heimspiel in dieser Saison unbedingt gewinnen. Und das hat die Mannschaft eindrucksvoll umgesetzt“, so der scheidende Trainer Dirk Rettig, der ja in der kommenden Saison beim SV Einheit Kamenz in der Landesliga als Co-Trainer von Frank Rietschel an der Seitenlinie stehen wird. (WM)

Wittichenau: Christian Adler, Benjamin Pohl, Bernhard Korch, John-Pascal Streicher, Marco Bulang, Jan Pfennig (71. Pascal Buder), Frank Wittek, Maik Nicolaides, Steve Bergmann, Paul Graf (46. Simon Katzer, Norbert Kubaink

SV Grün-Weiß Hochkirch2 (1)

LSV Bergen 19903 (2)

Nach dominanter erster Halbzeit mit vielen Chancen und viel Ballbesitz gerieten die Bergener durch eine Nachlässigkeit in der Abwehr in Rückstand. Ronny Henkert markierte das 1:0 (34.). Die Gäste ließen sich davon nicht beeindrucken. David Pohl glich in der 39. Minute aus. Noch vor der Pause verwertete Christoph Richter eine Flanke von Stefan Koark mustergültig zum 1:2 (43. ). Nach dem Seitenwechsel kam Hochkirch besser ins Spiel. Der Lohn war der Ausgleich durch Roman Menter (55.). Bei Bergen sorgten viele Wechsel für Unordnung im Spielsystem. Aber Stefan Koark ließ seine Klasse noch einmal aufblitzen und erzielte den 2:3-Siegtreffer (79.). „Am Ende bleibt Bergen aufgrund einer starken Rückrunde Sechster. Wir hatten eine tolle Saison. Allein die letzten vier Spiele in Folge endeten mit einem Sieg“, freut sich Niels Perlitz. Auch Trainer Veit Nowotnick ist zufrieden. „Die Mannschaft hat im letzten Saisonspiel noch mal eine Superleistung gezeigt und das Spiel zum großen Teil dominiert. Glückwunsch an die Mannschaft für eine ganz tolle Saison.“ (WM)

Bergen:David Weidauer, Tobias Passeck, Patrick Scholz, Robby Hiller, Stefan Koark, Alexander Marchl, Marius Nikol (59. Marco Helling), David Pohl, Danny Püschel, Tony Braune (59. Andreas Jordan), Christoph Richter

Desktopversion des Artikels