• Einstellungen
Mittwoch, 12.09.2018

Döbelner holen zweimal Edelmetall

Fast am Ende der Leichtathletiksaison standen für die Sportler vom Döbelner SC die Landesmeisterschaften in Mülsen bei Zwickau an. Dabei holten die Muldenstädter zwei Silbermedaillen.

Maximilian Skarke (AK13) erreichte im Diskuswurf im zweiten Durchgang mit 32,66 m seine größte Weite. Das bedeutete für ihn nicht nur Platz zwei, sondern auch die Berufung zum Länderkampf Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt in Sömmerda. Maximilian stand auch noch im Endlauf über 60m Hürden, den in 10,06 s mit der fünfbesten Zeit beendete. Außerdem wurde er mit 4,57 m Elfter im Weitsprung. Die zweite Silbermedaille bei dieser Landesmeisterschaft erkämpfte Patrick Biendara im Kugelstoßen. Der Döbelner war bei den Landesmeisterschaften der einzige Sportler in der Drehstoßtechnik. Patrick legte gleich im ersten Stoß eine Weite von 9,47 m vor. Er hatte auch drei weitere Stöße über neun Meter und sicherte den zweiten Platz mit seinem zweitweitesten Stoß von 9,29 m vor dem weitengleichen Sportler aus Kirchberg. Im Ballwurf erreichte er mit 45 m Platz acht. Sascha Jahn (AK12) hatte sich über 60m Hürden und im Ballwurf qualifiziert. Über die Hürden reichte es nicht für das Finale, im Ballwurf dagegen erreichte er mit 42 m Platz zehn.

Vom LSV 99 Hartha gelang Celine Walczyk im Speerwurf der AK 13 mit 28,20 m der 13. Platz. (DA/dsc/dwe)

Desktopversion des Artikels