• Einstellungen
Mittwoch, 10.10.2018

Der Ranger kommt ins Fernsehen

Die Sendetermine für die Filme aus der Sächsischen Schweiz stehen fest. Jonas Waldek wohnt aber nicht mehr in Hohnstein.

Von Nancy Riegel

Philipp Danne spielt Jonas Waldek, Liza Tzschirner die Verhaltensbiologin Emilia.
Philipp Danne spielt Jonas Waldek, Liza Tzschirner die Verhaltensbiologin Emilia.

© Daniel Schäfer

Sächsische Schweiz. Was wäre ein ARD-Abenteuer-Familienfilm ohne einen bedeutungsschwangeren, leicht kitschigen Titel? Ende November zeigt das Erste die zwei in der Sächsischen Schweiz gedrehten Filme um Jonas Waldek, den Ranger aus Hohnstein. Der Titel der Reihe: „Der Ranger – Paradies Heimat“. In den Hauptrollen spielen Philipp Danne, einigen bekannt aus „In aller Freundschaft“, und „Sturm der Liebe“-Veteranin Liza Tzschirner.

Die ARD strahlt die Teile in Spielfilmlänge am 23. und 30. November aus, jeweils an einem Freitag. So paradiesisch, wie der Name der Filme verspricht, geht es in der Sächsischen Schweiz allerdings gar nicht zu. Erinnern Sie sich noch an den Wolfsriss Anfang August in Ehrenberg? Genau dieser Problematik steht der Ranger Jonas Waldek auch im Fernsehen gegenüber. Achtung, dabei wird es blutig! Außerdem muss sich der Ranger mit einem Unternehmer herumschlagen, immer mit dem Ziel, Tourismus und Naturschutz in der Sächsischen Schweiz in Einklang zu bringen. Puh, klingt ganz schön aufregend. Damit es in den Filmen nicht nur abenteuerlich zur Sache geht, wurde auch eine Prise Romantik hinzugefügt.

Die Dreharbeiten für die Produktion fanden im Sommer in der Sächsischen Schweiz statt. Wohnsitz des Rangers sollte eigentlich Hohnstein sein, so wurde es von der Produktionsfirma Neue Deutsche Filmgesellschaft (NDF) jedenfalls von Beginn an kommuniziert. Jetzt wohnt der Ranger plötzlich in Stadt Wehlen. „Wir haben am Ende tatsächlich die Szenen, die den Wohnort des Rangers zeigen, aus produktionstechnischen Gründen in Stadt Wehlen gedreht und nicht, wie es ursprünglich geplant war, in Hohnstein“, informiert Anja Konen-Praxl von NDF. Gedreht wurde auch in anderen Orten wie Sebnitz und dem Kirnitzschtal. Schon allein wegen des Heimatfaktors lohnt es sich also, die beiden Folge anzuschauen. Nach der Ausstrahlung entscheidet sich, ob weitere Teile der Abenteuerreihe gedreht werden.

Ausstrahlung am 23. und 30. November, 20.15 Uhr, ARD