• Einstellungen
Freitag, 07.09.2018

Denkzettel für den Aufsteiger

Riesa. Die 2. Frauenmannschaft der HSG Riesa/Oschatz ist mit einer Niederlage in die Saison gestartet. Zum Auftakt der Verbandsliga West gab es gegen den HC Glauchau/Meerane ein deutliches 20:29. Mit großen Ambitionen waren die RIO-Frauen im Vorfeld angereist. Im Kader befanden sich viele Spielerinnen aus der ersten Mannschaft, da diese erst am 23. September in die neue Oberliga-Saison einsteigen. Gereicht hat es trotzdem nicht, vielmehr verpassten die Gastgeberinnen der Mannschaft einen ordentlichen Denkzettel.

Zwar ging es bis zum 3:1 vielversprechend los. Doch ab der 18. Minute (7:8) lag RIO hinten. Zur Pause hieß es 11:13. Nach dem Wechsel hielt RIO das Spiel bis zum 15:17 offen. Dann ging es bergab, Ab der 46. Minute kassierten sie fünf Treffer in Folge von der 7-Meter-Linie. Das Spiel hatte in dieser Phase jegliche Struktur verloren. Acht Sekunden vor Schluss fiel das letzte Tor zum 20:29.

Am Sonnabend empfangen die RIO-Damen zum ersten Heimspiel in der WM-Halle Riesa Turbine Leipzig, das sich zum Auftakt knapp gegen Leipzig-Mockau durchgesetzt hat. (ml)