• Einstellungen
Freitag, 10.08.2018

Das Brautpaar am Braukessel

Ein junges Paar lernte sich beim Radeberger Bier kennen. Jetzt planten sie ihre ganze Hochzeit in der Bierstadt.

Von Reiner Hanke

Sophia Lißke und Peter Schönherr-Lißke lernten sich bei einem Radeberger kennen. So war ein Bauereibesuch gemeinsam mit Bierkutscher Ernst an ihrem Hochzeitstag gemeinsam mit den Gästen quasi ein Muss.
Sophia Lißke und Peter Schönherr-Lißke lernten sich bei einem Radeberger kennen. So war ein Bauereibesuch gemeinsam mit Bierkutscher Ernst an ihrem Hochzeitstag gemeinsam mit den Gästen quasi ein Muss.

© Thorsten Eckert

Radeberg. Das ist auch für die Mannschaft der Radeberger Exportbierbrauerei etwas Besonderes: Zu ihrer Hochzeit zog es Sophia Lißke und Peter Schönherr-Lißke aus Pirna nicht nur nach Radeberg, sondern auch in die Brauerei. Zuerst haben sie sich im Radeberger Standesamt das Jawort gegeben. Im Anschluss kutschierte der Radeberger Bierkutscher Ernst das Paar zur Exportbierbrauerei. Dort erwarteten das Paar und seine Gäste eine Führung.

Für Sophia Lißke und Peter Schönherr-Lißke kam dieser Besuch nicht von ganz ungefähr. Denn die beiden haben sich in der Disco bei einem Radeberger Pilsner kennengelernt und beide sind Fans des kühlen Radebergers. So wollen sie ihre Ehe so beginnen, wie auch das erste Zusammentreffen begann, und planten ihre Hochzeit in der Bierstadt. Und ein Brauereibesuch war quasi ein Muss. Selbst die Einladungen wurden auf gestalteten Bierdeckeln verschickt, heißt es.

Schließlich fand die Trauung auch noch am 8.8.2018 statt, also an einem unvergesslichen Datum. Die Feier stieg dann in der Bar „Label 62“ im Radeberger Brauerei-Ausschank. Und am Abend noch ein Höhepunkt: Dann wurde die Hochzeitstorte angeschnitten. Nicht irgendeine, sondern in Form eines Radeberger Bierfasses. Jana Kreuziger, die Sprecherin der Radeberger Brauerei, sagt selbst, dass das nicht alle Tage vorkomme, aber auch nicht gänzlich unbekannt sei. „Denn in unterschiedlicher Frequenz binden Brautpaare immer wieder bewusst ,etwas Bieriges‘ in das Programm ihres schönsten Tages ein. Das reicht von der Buchung einer Brauereibesichtigung über einen ,Geselligen Zapferkurs‘ oder auch ein Erlebnis mit dem Bierkutscher Ernst, so wie eben eine Kremserfahrt oder das ,Humoristische Bierseminar‘, so Jana Kreuziger. So kompakt, wie das jedoch das Brautpaar aus Pirna tat, sei es schon außergewöhnlich.

Bier als Liebestrank

„Darüber hinaus erreichen uns immer wieder auch Bitten von Radeberger Pilsner-Fans aus ganz Deutschland. Diese organisieren meist eine Hochzeit, einen runden Geburtstag oder ein anderes Jubiläum – und bitten in diesem Zusammenhang um einen kleinen Gruß aus der Brauerei.“ Dem komme das Brauhaus gern nach und versende dann einen herzlichen Glückwunsch in Form einer Grußkarte. Die erhielten natürlich auch die frisch gebackenen Eheleute aus Pirna, dazu zwei Radeberger T-Shirts aus einer besonderen Kollektion. Und die Radeberger Brauer freuten sich wohl ganz besonders darüber, dass ihr Bier in dem Fall sogar ein Liebestrank war.