• Einstellungen
Montag, 01.10.2018

Damenteam holt DM-Bronze

Von Reiner Seifert

Das Damenteam aus dem Landkreis prüft freudestrahlend die Echtheit der Bronzemedaillen.Foto: Verein
Das Damenteam aus dem Landkreis prüft freudestrahlend die Echtheit der Bronzemedaillen.Foto: Verein

© - keine Angabe im huGO-Archivsys

Damen- und Herrenteams der LG Neiße qualifizieren sich bereits seit Jahren für die Finals der deutschen Teammeisterschaften der Senioren. Die Damen der Altersklasse W40 gewannen 2012 den DM-Titel und im Jahr darauf die Silbermedaille. Vizemeister 2014 wurden die Damen W30. Die Männer der Altersklasse M40 erkämpften 2016 Bronze und belegten im Vorjahr den vierten Platz.

Sowohl die Damen W40 als auch die Herren M40 qualifizierten sich auch in dieser Saison für das Finale der jeweils sechs besten Mannschaften. Bei der im nordhessischen Baunatal ausgetragenen Endrunde standen bei den Damen sechs, bei den Herren acht Disziplinen auf dem Programm. Pro Disziplin starteten drei Athleten, gewertet wurden die zwei besten Ergebnisse. In den beiden Teams der LG Neiße kamen Athleten/innen aus Zittau, Görlitz, Niesky und Weißwasser zum Einsatz. Nach drei sechsten Plätzen in Folge schaffte das Damenteam in der Besetzung Daniela Kliche, Katrin Prochaska, Corinna Rose, Silvia Friedrich, Carola Wolf, Anke Zesewitz und Cornelia Berger wieder den Sprung auf das Siegerpodest.

Hinter dem neuen Meister TSV 04 Bayer Leverkusen (6 258 Pkt.) und dem Titelverteidiger TSV Korbach (6 171 Pkt.) strahlten die Damen von der LG Neiße als Bronzemedaillengewinnerinnen (6 005 Pkt.).

Bei den Herren M40 gelang der nordrhein-westfälischen LG Kindelsberg Kreuztal mit 9 677 Punkten die erfolgreiche Titelverteidigung. Auf den Medaillenplätzen folgten die Spg. Würzburg/Erding (9 471 Pkt.) und der SSV Ulm (9 112 Pkt.). Das nicht in stärkster Besetzung angereiste Team der LG Neiße mit Andreas Heinrich, Jens Kaminsky, Michael Mau, Thomas Mau, Torsten Hentschel, Heiko Sandig, Andreas Helm kämpfte lange um einen Podestplatz mit und belegte am Ende mit 8 829 Punkten einen beachtlichen vierten Platz. (rs)