• Einstellungen
Montag, 29.10.2018

Crostau siegt und Bautzen verliert

Die Frauen aus dem Oberland bezwingen ihre Dresdner Gegner. Der MSV 04 kassiert zwei Heimniederlagen.

© dpa

Volleyball-Sachsenklasse Ost. Die ersten beiden Heimspiele der Saison 2018/19 sind für die beiden Frauenteams aus dem Landkreis total unterschiedlich gelaufen. Während der MSV Bautzen gegen den Hainsberger SV (0:3) und den VV Zittau mit 1:3 unterlag, feierte der SV Crostau zwei Siege. Der Post SV Dresden wurde glatt mit 3:0 bezwungen und Dresden-Coschütz im zweiten Spiel mit 3:1. In der Sachsenklasse-Tabelle steht Crostau mit nunmehr sechs Punkten auf Rang fünf direkt vor Bautzen (5 Pkt.). Weiter geht es für beide Mannschaften am kommenden Sonnabend mit einem Auswärtsspiel. Der MSV muss in Coswig bei Radebeul antreten und Crostau reist zum SV Meißen.

Die Oberländerinnen erwarteten gegen ihre beiden Dresdner Gegner eigentlich einen schweren Spieltag. Doch SVC-Trainerin I. Hensel konnte sich nach den beiden Siegen riesig freuen und sagte: „Meine Mannschaft hat zwei souveräne Spiele abgeliefert. Alle Spielerinnen agierten mit viel Kampfgeist und Freude, haben eine sehr gute Leistung gezeigt und sich zurecht mit beeindruckenden sechs Punkten belohnt. Ein herzliches Dankeschön geht an unsere treuen Fans, die uns lautstark bei diesen Erfolgen unterstützt haben.“

Starker Auftakt der Crostauerinnen


Die Volleyballerinnen aus Crostau begannen gegen den Post SV Dresden konzentriert, setzten den Gegner von Beginn an unter Druck und erspielten sich zwischenzeitlich eine Zehn-Punkte-Führung, die sie bis zum Satzende nicht mehr abgaben (25:13). Im zweiten Satz wackelte zunächst die Annahme. Doch mit einer starken Aufschlagserie holte A. Jung den Rückstand auf und Crostau siegte mit 25:21. Der dritte Satz war bis zum 21:21 ein Kampf auf Augenhöhe, doch die Gastgeberinnen zeigten ihren unbedingten Siegeswillen und beschlossen den Satz mit 25:21.

In der zweiten Partie gegen Dresden-Coschütz ging es immerhin gegen den Vizemeister des Vorjahres – und der holte sich den ersten Satz mit 25:21. Aber die Crostauerinnen ließen sich nicht beirren und gewannen die nächsten drei Durchgänge immer klarer mit 25:18, 25:17 und zuletzt mit 25:14. In der Schlussphase setzte Zuspielerin A. Galambos ihre Angreifer variabel ein und Crostau gewann klar. (sw)

Der SV Crostau spielte mit: A. Galambos, K. Thomas, A. Jung, L. Schulze, S. Schubert, C. Wünsche, N. Hohlfeld, L. Scheunig und S. Wuttke.