• Einstellungen
Dienstag, 10.07.2018

Buswendeplatz ist bald fertig

Ab Mitte Juli sollen Passanten in Mohorn ohne Hürden zusteigen können.

Von Verena Schulenburg

Mitte des Monats sollen Busse vor dem Gewerbegebiet in Mohorn wenden können.
Mitte des Monats sollen Busse vor dem Gewerbegebiet in Mohorn wenden können.

© Andreas Weihs

Mohorn. Die Arbeiten am Buswendeplatz im Wilsdruffer Ortsteil Mohorn gehen voran. Anfang Juni wurde der Gehweg vor dem Gewerbegebiet fertig gepflastert. Auch die Fundamente und Masten für die neue Fußgängerampel sind errichtet, und entlang der Bundesstraße B 173 wurden Bordsteine zur Wasserführung gesetzt. Im Juni wurde außerdem noch damit begonnen, den Wendeplatz und die Bundesstraße teilweise neu zu asphaltieren. Währenddessen wurde die Baustellenampel wieder notwendig.

Ziel der Stadt ist es, Mitte Juli die Leuchten an der Straße zu installieren und auch die neue Ampel in Betrieb zu nehmen. Damit wären dann die Arbeiten am Buswendeplatz abgeschlossen.

Die Stadt plante schon länger, den Fußweg im Bereich des Holzweges bis zur Einfahrt ins Gewerbegebiet zu verlängern und den auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Buswendeplatz zu erweitern. Der Buswendeplatz soll nicht nur freundlicher, sondern auch barrierefrei werden. Dazu gehören eine behindertengerechte Haltestelle und auf deren Höhe der Übergang in Richtung Fußweg.

Desktopversion des Artikels