• Einstellungen
Donnerstag, 08.11.2018

Bürgerprotest hat viel bewirkt

Daniela Pfeiffer kommentiert die Entscheidung zu den Ausbaubeiträgen

© Matthias Weber

Was sich in den vergangenen Monaten durch bloße Bekundung des Bürgerwillens bei den Straßenausbaubeiträgen getan hat, ist beachtlich und anerkennenswert. Durch deutlichen Protest der Bürger hat ein Umdenken bei manchem Stadtrat eingesetzt – vielleicht auch den kommenden Wahlkampf schon im Blick habend. Wie auch immer, es macht zumindest Hoffnung auf eine entsprechende Entscheidung. Wenn sie denn nur endlich käme. Die Transparenz und Gesprächsbereitschaft, die die Stadt bei dem Thema im Sommer zu entwickeln begann, hat sich hoffentlich nicht wieder in Wohlgefallen aufgelöst. Wenn eine Entscheidung für Herbst angekündigt ist – und das ist immerhin schon eine verschobene Entscheidung –, was genau ist denn dann der Grund dafür, dass das nicht einzuhalten ist? Auch hier sollte das Rathaus die Bürger besser informieren, weil sich sonst das Gefühl, nicht ernst genommen zu werden, ganz schnell wieder breit machen könnte. Und immerhin schreibt das Rathaus sich die Bürgerbeteiligung bei wichtigen Entscheidungen immer noch groß auf die Fahnen.

Desktopversion des Artikels